Ramsthal

Gündling tritt in Ramsthal an

"Ich möchte den Ramsthalern eine Wahlmöglichkeit geben", erklärt der 52-Jährige seine Motivation. Bisher hatte nur Bernhard Gößmann-Schmitt (Aktiver Bürgerblock/Interessengemeinschaft) seinen Hut in den Ring geworfen. Der späte Antritt hat Gründe, erläutert Gündling. So habe er die Zustimmung seines Arbeitgebers abwarten müssen. Gündling arbeitet als Bauschlosser in einem vier Mitarbeiter zählenden Betrieb. Auch mit seinem vielfältigen Vereinsengagement habe er seine Ambitionen unter einen Hut bringen wollen. So gab er jetzt den Vorsitz des Fidelia-Vereins nach neun Jahren planmäßig in jüngere Hände.
"Ich möchte etwas bewegen", sagt Gündling. Seit sechs Jahren gehört der Nebenerwerbswinzer mit einem halben Hektar Weinberg dem Gemeinderat an. Ein Ziel sei es, Entscheidungen nicht nur dem Gemeinderat, sondern der ganzen Bevölkerung plausibel zu machen. Außerdem gelte es, nicht alleine neue Ziele zu formulieren, sondern Bestehendes zu bewahren.

"Eine Alternative bieten"

Konflikte innerhalb der Ende Dezember verabschiedeten Einheitsliste sieht Gündling durch seine Kandidatur nicht aufziehen. Auf ihr stellen erstmals alle örtlichen Gruppierungen gemeinsam 24 Kandidaten für die zwölf Gemeinderatsposten (wir berichteten).
Die CSU, für die Gündling antritt, ist darauf mit acht Kandidaten der kleinere Partner. Ein eigener Bürgermeisterkandidat verschaffe möglicherweise zusätzliches Profil samt Stimmen, so Gündling.
Unter dem Strich gehe es aber darum, eine Alternative zu bieten. Ziel bleibe es, mit allen kommunalpolitischen Akteuren eine große Koalition zum Wohle Ramsthals zu schmieden, die sich nicht an Einzelinteressen orientiert. dübi

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Ramsthal
  • Alfred Gündling
  • CSU
  • Wahlkampf
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!