Ramsthal

Gute Jugendarbeit macht sich bemerkbar

Zum Kreisjugendfeuerwehrtag fanden sich Jugendwarte, -sprecher, Kommandanten und weitere Führungsdienstgrade im Sportheim Ramsthal ein. Kreisjugendwart Klaus Kippes bedankte sich für die zahlreiche Teilnahme, beanstandete aber auch Nachlässigkeiten bei der Abgabe der Jahresberichte.
Der stellvertretende Bürgermeister von Ramsthal, Rainer Morper, lobte die Jugendarbeit und rief dazu auf, nicht nachzulassen. Bei den Neuwahlen wurden Werner Denner als Kassenwart und Sebastian Fell als Schriftführer bestätigt. Dieses Jahr wurden auch wieder drei Jugendwarte für ihre langjährige Arbeit geehrt.

Das silberne Abzeichen ging hier an Walter Muth aus Oberleichtersbach, der seit vielen Jahren die Jugendfeuerwehr betreut hat und schon viele aktive Feuerwehrkameraden in seiner Jugendfeuerwehr hatte. Auch Benno Zellhan aus Obereschenbach erhielt das silberne Abzeichen für seine langjährige Arbeit und den Aufbau der Jugendfeuerwehr. Als drittes im Bunde bekam Timo Naujoks aus Bad Kissingen das silberne Abzeichen.

Schwerpunktthemen waren dieses Jahr die Aktion "H7-Natürlich Helfer", die einen Umweltreinigungstag der sieben großen Hilfsorganisationen vorsieht, sowie der Action-Day in Sand am Main, der alle zwei Jahre stattfindet. Beim Fachbereich Wettkampf wurden die Gewinner des Seifenkisten- und Bobbycar-Rennens und des Dartturniers vorgestellt. Für das Jugendwart- und das Wissenstestseminar sind noch Plätze frei.

Zum Abschluss lobte Kreisbrandinspektor Peter Sell einerseits, dass die Feuerwehr trotz des demografischen Wandels sehr viele Jugendliche in ihren Reihen hat. Zugleich mahnte er die Versammelte aber auch, dass man sich nicht darauf ausruhen könne, sondern ständig um neue Jugendliche werben muss.

Schlagworte

  • Ramsthal
  • Feuerwehren
  • Jahresberichte
  • Peter Sell
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!