Bad Kissingen

Heiligenfelder wollen "neuen Aufbruch für Bad Kissingen"

Die Heiligenfelder haben aus der seit Monaten anhaltenden Auseinandersetzung mit der Stadt einen Initiativkreis entwickelt. Der trifft sich demnächst erstmals öffentlich.
Hinweise auf die Aktion der Heiligenfelder in Sachen Zukunft Bad Kissingen finden sich auch am Alten Rathaus, wo sie die Vinothek betreiben. Foto: Siegfried Farkas
Der Schritt in die Öffentlichkeit war angekündigt: Auf Initiative der Heiligenfeld GmbH kommt am Dienstag, 18.Juni, der Initiativkreis Zukunft Bad Kissingenin der Vinothek KissVino zusammen. Die Veranstaltung ist der Versuch, aus der im Zuge der seit Monaten andauernden Auseinandersetzung mit der Stadt vom Unternehmen angeschobenen Initiative eine Gruppe zu machen, die eigenständig und unabhängig von den Heiligenfeldern agiert. Der sogenannte 1. Zukunfts-Newsletter, der zu der Initiative gehört, ist erkennbar von den Heiligenfeldern geprägt. Es brauche "einen neuen Aufbruch für Bad Kissingen", heißt es da.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen