HETZLOS

Immer aktiv für die Gemeinschaft

HelmutWald

Plötzlich und unerwartet ist der beliebte Ortsbürger Helmut Wald verstorben. Der gebürtige Hetzloser war 78 Jahre alt. Er hinterlässt neben seiner Ehefrau Gertrud die beiden Söhne Hubert und Thomas mit ihren Familien.

Noch vor einer Woche feierte Wald die Erstkommunion seines Enkels Leon mit und vor zwei Jahren die Goldene Hochzeit mit Ehefrau Gertrud. Der Verstorbene war sehr der Natur verbunden, das rührte aus seiner Arbeit in der Landwirtschaft, die er von seinen Eltern übernommen hatte. Bevor er 1968 als Kraftfahrer und Lagerist zur BayWa kam, arbeitete er auf dem Bau.

1995 ging Wald nach 27 Arbeitsjahren in den Ruhestand. Daheim stand er seinen Söhnen mit Rat und Tat zur Seite und nutzte die Zeit zum Schnapsbrennen. Auf dieses alte Familienrecht war er stolz. Auch im Wald war er oft beim Holzmachen zu finden. Sein über alles geliebtes Hobby war das Musikspielen. Wald war Gründungsmitglied der Hetzloser Musikanten. Allerdings zwang ihn das Alter in den vergangenen Monaten, sein Tenorhorn öfter auf die Seite zu stellen.

Wald war auch Mitglied bei der Sanitätsbereitschaft. Noch in der vergangenen Woche half er bei der Altkleider-Sammlung mit. Bei den Sanitätern zeigte er sich viele Jahre verantwortlich als Gruppen- und Zugführer sowie über zehn Jahre als stellvertretender Bereitschaftsleiter. An den Blutspendeterminen und Wandertagen war er als Sanitätshelfer immer wieder dabei.

Sein Wirken in der Feuerwehr wurde mit dem staatlichen Ehrenzeichen gewürdigt. Wald war ein Bürger, dem die Ortsgemeinschaft viel zu verdanken hat.

Der Trauergottesdienst mit anschließender Beisetzung findet an diesem Dienstag, 23. April, um 14.30 Uhr in der Hetzloser Kirche statt. Foto: Günther Straub

Schlagworte

  • BayWa AG
  • Familienrecht
  • Wandertage
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!