POPPENLAUER

In Poppenlauer: Aberwitzige Komödie mit Biss

Dracula (Jürgen Bartenstein) und seine bissfreudige Gattin (Inge Hochhaus) in Aktion. Foto: Isolde Krapf

Langsam geht's auf der stilvollen Freilichtbühne im Schrimpf'schen Schloss ins Finale, denn die erste Vorstellung des blutrünstigen Schauspiels „Dracula“ steht am 12. Juli an. „Die Proben laufen immer besser“, sagt Regisseur Udo Hochrein.

Die Bühne ist längst mit den notwendigen Utensilien bestückt. Am 28. Juni stand die erste Generalprobe an und am Freitag, 5. Juli, will die Theatertruppe nachts spielen, damit die Ton- und Lichttechniker sich auf die Spätvorstellung am 20. Juli einstellen können, sagt Hochrein.

Der Kartenverkauf laufe sehr gut. Drei Vorstellungen a 400 Zuschauer seien fast ausverkauft. Das Schurkenstück rund um den transsylvanischen Grafen Dracula zieht die Menschen offenbar noch immer in den Bann. Vorstellungen sind am 12., 13. und 14. Juli, sowie am 19. und 21. Juli (jeweils um 19.30 Uhr). Die Nachtvorstellung findet am 20. Juli um 22 Uhr statt. (ikr)

Schlagworte

  • Poppenlauer
  • Dracula
  • Freilichttheater
  • Komödie
  • Schauspiel
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!