MOTTEN

Jörg Wirsing löst Katja Habersack ab

Wechsel an der Spitze der Döllautaler: Der bisherige Stellvertreter Jörg Wirsing wird Vorsitzender des Musikvereins Döll... Foto: ArchivPetra Heurich

Entscheidend war die Entfernung: Weil Katja Habersack nicht mehr in Motten, sondern Eichenzell wohnt, kandidierte sie bei der Jahresversammlung der Döllautaler nicht mehr für den Vorsitz. Ihr Nachfolger heißt Jörg Wirsing.

Habersack ist zwar erst 36, gehörte aber 15 Jahre davon dem Vorstand an. Dafür wurde sie von Jürgen Köstler, dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden des Nordbayerischen Musikbunds, mit der Silbernen Ehrennadel geehrt. Acht Jahre war Habersack Vorsitzende.

Jörg Wirsing, ihr Nachfolger, ist auch erst 30 Jahre alt. Er ist auch schon acht Jahre im Vorstand, war Habersacks Stellvertreter.

Seine Vize ist die frühere stellvertretende Schriftführerin Michaela Röbig. Deren Posten übernimmt Lisa Breitenbach.

Den Jugendwart Toni Will, der wegen Studiums seinen Posten nicht mehr ausfüllen kann, ersetzt René Matzke. Schriftführerin Elke Müller scheidet wegen gesundheitlicher Gründe und, weil sie nicht mehr in Motten wohnt, aus dem Vorstand aus. Johannes Kraft ist ihr Nachfolger.

„Wir sind eine relativ junge Truppe im Vorstand, Altersdurchschnitt 25 Jahre“, sagt Jörg Wirsing. Den „Jugendwahn“ bei den Döllautalern sieht er als Teil eines allgemeinen Trends. Der besage, „dass junge Leute früh in den Vorstand kommen und dann eher wieder aufhören“.

Den Verein Döllautaler hält Wirsing für „gut aufgestellt“. 40 Musiker seien aktiv, die Beteiligung bei Proben sehr gut. Auch der Dirigentenwechsel zu Leander Eismann vor eineinhalb Jahren habe frischen Wind gebracht.

Größtes Projekt in der nächsten Zeit dürfte die geplante Bläserklasse für Erwachsene werden. Die Jugendbläserklassen für Sieben- bis 15- oder 16-Jährige haben sich etabliert. Nun soll das auch für 40 bis 50-Jährige gelingen, die schon einmal ein Instrument gespielt haben oder ehrenamtlich tätig waren.

Dazu haben die Döllautaler Kontakt mit dem Kothener Musikverein aufgenommen, der seinerseits in Personalschwierigkeiten steckt (wir berichteten). Auch beim Musikverein Thalau wurde angefragt; das Interesse dort ist gering.

Ansonsten will Wirsing gar nicht viel ändern. Die Auftritte bei kirchlichen Anlässen und in der Gemeinde sollen beibehalten werden, ebenso die Ausfahrt zu Pfingsten.

Für Sonntag, 28. April, ist eine musikalische Bergmesse auf der Mottener Höhe an der Wasserscheide geplant.

Bei allem jugendlichen Elan will Wirsing auch beim zukünftigen Kurs des Vereins auf die Erfahrung der älteren Mitglieder bauen, das Bewährte bewahren.

Einige Döllautaler wurden auch geehrt: Ewald Bös mit der Bundesehrennadel in Gold mit Diamant (40 Jahre), Sonja Wirsing, Manuela Knüttel, Heike Schlag, Sabine Seufert, Andreas Leibold, Alexander und Christian Wirsing mit der Bundesehrennadel in Gold (30 Jahre) und Elke Müller mit der Bundesehrennadel in Silber (20 Jahre).

Schlagworte

  • Elke Müller
  • Musikvereine
  • Wasserscheiden
  • Wirsing
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!