WILDFLECKEN

Kein Interesse an Stammtisch

(mut) Unter dem Motto „Welcome to America“ hatte das Wildfleckener Autohaus Ford-Beck im Rahmen der Gewerbeschau zu einer besonderen Ausstellung eingeladen. Sie erinnerte an die Zeiten, als die Amerikaner und ihre Fahrzeuge noch maßgeblich das Bild der Gemeinde Wildflecken mitgeprägt haben.
Udo Hartung (Grebenhain, Mitte) und Robert Fink (Gründen, rechts) sind stolz auf ihren Oldtimer-Jeep, den sie bei der Gewerbeschau in Wildflecken präsentierten, zusammen mit Heinz Leitsch. Foto: FOTO Helmut Raab
(mut) Unter dem Motto „Welcome to America“ hatte das Wildfleckener Autohaus Ford-Beck im Rahmen der Gewerbeschau zu einer besonderen Ausstellung eingeladen. Sie erinnerte an die Zeiten, als die Amerikaner und ihre Fahrzeuge noch maßgeblich das Bild der Gemeinde Wildflecken mitgeprägt haben. Mehrere Gewerbetreibende hatten sich zusammengetan, um ihre Dienstleistungen und Produkte im Autohaus Beck der Öffentlichkeit vorzustellen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen