RHÖN

Keine Windräder in der Rhön

Auf den Höhen der Rhön und des Steigerwalds werden in Zukunft keine Windkrafträder stehen; in den Haßbergen kommen zu den zwei bestehenden keine neuen dazu. Bei seiner Sitzung im Schweinfurter Landratsamt sprach sich der Regionale Planungsausschuss einstimmig für eine entsprechende Änderung des Regionalplans aus.
Auf den Höhen der Rhön soll es keine Windkraftanlagen geben. Das beschloss der Regionale Planungsverband Main-Rhön. Foto: FOTO T. Schwing
Main-Rhön-Regionalbeauftragter Rainer Kern machte dabei auch deutlich, dass die Kommunalpolitiker mit dieser Entscheidung die geografisch besten Standorte für Windkraft von Vorneherein ausschließen: „In der Rhön herrschen Windverhältnisse wie an der Nordsee.“ Andererseits stehe dem die Unberührtheit der Landschaft gegenüber: „Sie ist unser Kapital.“ Daher gab es für die Vertreter der Gemeinden und Kreise keine Debatte darüber, Naturparks für stromerzeugende Rotoren zu sperren. Bischofsheims Bürgermeister Udo Baumann ging sogar mit seiner These soweit, dass mit diesem Beschluss die Rhön ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen