HAMMELBURG

Kirche zahlt nicht für Priesterkinder im Bistum Würzburg

(si) Nach der Suspendierung von Pfarrer Michael Sell wurden in vielen Internet-Kommentierungen und Leserbriefen immer wieder Fragen zur Suspendierung, Laisierung oder zu Alimenten aufgeworfen. Das Bischöfliche Ordinariat hat diese aufgegriffen und dazu nun Antworten von Experten eingeholt.
Pfarrer Michael Sell ist Vater geworden. Die Nachricht wurde am Donnerstag offiziell und Sell noch am Nachmittag zum Bischof zitiert. Foto: FOTO Silberbach
• Kann ein suspendierter Priester weiter als Priester tätig sein? Die Suspendierung verbietet die Ausübung der Weihe- und Leitungsvollmacht, betrifft also die Feier der Spendung der Sakramente sowie Leitungsfunktionen in der Kirche. Die Suspendierung schließt aber nicht generell von der Teilnahme am kirchlichen Leben aus. • Darf ein suspendierter Priester in Notfällen sein Amt ausüben? Auch ein suspendierter Priester ist berechtigt, in Notfällen (Todesgefahr) das Bußsakrament zu spenden. Die Taufe kann im Notfall ohnehin jeder spenden, der die entsprechende Intention hat. Für die Feier der Eucharistie ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen