Bad Kissingen

Kissinger CSU: So viele Bewerber um OB-Kandidatur wie noch nie

Nach den Vorstellungsrunden am Wochenende zu urteilen, haben die Christsozialen am Dienstag bei der Kür ihres OB-Kandidaten die Auswahl aus mindestens fünf Personen.

Die CSU ist in Bad Kissingen seit Jahrzehnten die Partei mit den meisten Mitgliedern. Aus ihren Stimmenanteilen bei den Kommunalwahlen leitet sie mindestens ebenso lange den Anspruch ab, das kommunalpolitische Geschehen entscheidend zu prägen. Es liegt deshalb auf der Hand, dass sich die Christsozialen in der Kurstadt leichter tun als andere, Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl zu finden. So viel Auswahl bei der Suche nach einem Kandidaten oder einer Kandidatin für das Amt des Stadtoberhaupts, wie diesmal, hatte die Kissinger CSU aber noch nie. Nach den Vorstellungsrunden am Wochenende sieht es so aus, als könnten bei der entscheidenden Stadtversammlung am Dienstag, 15. Oktober, fünf Bewerber den Hut in den Ring werfen. Vielleicht werden es sogar mehr.

Gerhard Schneider Foto: Siegfried Farkas

Fest kalkulieren darf man nach Angaben aus der Partei, für die Nominierungsversammlung mit den vier Namen, die bereits bekannt sind. Schon zu Jahresanfang als möglicher Bewerber gehandelt worden ist Lars Streiberger. Danach kamen Hans-Jörg Rustler und Ulrich Wittfeld hinzu. Vor etwa vier Wochen schließlich wurde bekannt, dass auch Gerhard Schneider, der Geschäftsleitende Beamte der Stadt Bad Kissingen, zu einer Kandidatur bereit ist.

Verwaltungserfahrung

Schneider ist damit unter den bisher bekannten Bewerbern für die Kandidatenkür innerhalb der CSU der mit der besten Kenntnis der bestimmenden Themen in der Stadtpolitik. Der 58-Jährige arbeitet seit über 30 Jahren für die Stadt. Der CSU gehört der Münnerstädter ebenfalls rund drei Jahrzehnte an. Umfassende Verwaltungserfahrung, zum Teil im Kissinger Rathaus, bringt auch Hans-Jörg Rustler mit. Als Schneider noch Stadtkämmerer war, wirkte Rustler eine Zeit lang als dessen Stellvertreter. Danach leitete er das Standesamt der Großen Kreisstadt. Vor ein paar Jahren verließ er die Stadtverwaltung. Inzwischen ist er Geschäftsleiter der Gemeinde Geldersheim im Landkreis Schweinfurt.

Lars Streiberger Foto: Siegfried Farkas

Streiberger ist, wie mehrfach berichtet, Leiter der Justizvollzugsanstalt im hessischen Hünfeld. Kissinger kennen ihn als Darsteller von König Maximilian II. beim Rakoczy-Fest. Zudem gehört er dem Vorstand des Rot-Kreuz-Kreisverbandes an. Wittfeld ist Unternehmensberater. Kommunalpolitisch vor Ort in Erscheinung getreten ist er einmal kurz und heftig 2007. Als es damals um die Bewerbung für die Nachfolge von Karl Heinz Laudenbach ging, war er CSU-intern Konkurrent von Alexander Zöller um die Kandidatur. Bei der Nominierungsversammlung unterlag er damals jedoch gegen Zöller, der seinerseits gegen Kay Blankenburg (SPD) in der Stichwahl nur knapp den Kürzeren zog.

Fünfter Bewerber stellte sich vor

Am Sonntag, bei den internen Vorstellungsrunden in den Vorständen der CSU-Ortsverbände Garitz und Reiterswiesen, war nach Angaben aus CSU-Kreisen ein möglicher fünfter Bewerber um die Kandidatur dabei. Dabei handelt es sich um den 39-jährigen Jonathan Hohmann. Er ist Richter am Sozialgericht Würzburg. Nach Angaben aus der CSU hat er verwandtschaftliche Beziehungen zu früheren Akteuren der Kommunalpolitik in der Stadt und in einem Stadtteil. Er war für eine Stellungnahme, ob er am Dienstagabend tatsächlich dabei ist, nicht zu erreichen.

Ulrich Wittfeld Foto: Roland Pleier

Bei den Vorstellungen in den Ortsverbänden Garitz und Reiterswiesen hätten alle fünf potenziellen Bewerber um eine Kandidatur eine gute Figur gemacht, wird aus der CSU weiter berichtet. Am Montagabend kamen weitere Vorstellungsrunden bei den Ortsverbänden Hausen und Kernstadt hinzu.

Dass sich weitere Interessenten für eine Kandidatur melden, ist nicht auszuschließen. Bewerber können auch am Abend der Nominierung noch vorgeschlagen werden. Voraussetzung ist lediglich, dass die betreffende Person von einem Mitglied eines der beteiligten Ortsverbände vorgeschlagen wird. Dem Vernehmen nach, überlegen ein weiterer Mann und eine Frau, ob auch sie sich dem internen Wettbewerb stellen sollen.

Zwei überlegen angeblich noch

Hans-Jörg Rustler Foto: Susanne Wahler-Göbel
Jonathan Hohmann Foto: Sigismund von Dobschütz

Gleichgültig, ob sich nun vier, fünf, sechs oder sieben Bewerber an der Kandidatenkür beteiligen, ein langer Abend dürfte es für die Beteiligten in jedem Falle werden. Die Bewerber bekommen Zeit, sich selbst und wofür sie politisch stehen wollen, den Mitgliedern vorzustellen. Dazu soll es zu jedem Bewerber zeitlich ebenfalls gleich getaktete Fragerunden geben. Da kommen unterm Strich schon ein paar Stunden zusammen.

Rückblick

  1. Bad Kissingen: Suche nach der besten Führung für den Landkreis
  2. Landratswahl 2020 im Kreis Kissingen: Wer sind die Kandidaten?
  3. Sulzthal: Der Bürgermeister will es mit 67 noch einmal wissen
  4. Bürgermeisterkandidatin in Münnerstadt: Aufgaben nach Talent verteilen
  5. Volker Partsch in Langendorf: "Ich weiß, wie die Region tickt"
  6. Aus Hammelburg in Obernburg auf den Bürgermeister-Sessel?
  7. Kommunalwahl Wartmannsroth: Betz tritt als Querdenker an
  8. Johannes Krumm ist hohe Belastung gewohnt
  9. Kommunalwahl 2020 in Bad Brückenau: Wer sind die Kandidaten?
  10. Kommunalwahl Wartmannsroth: Florian Atzmüller tritt für die CSU an
  11. Bürgermeisterkandidatin in Elfershausen will Brücken zum Menschen schlagen
  12. Oberleichtersbach: Für eine schnellere Politik
  13. Kommunalwahl Wartmannsroth: Roland Brönner setzt auf seine Erfahrung
  14. Bad Kissingen: Rottmann will nachhaltig Politik machen
  15. Kommunalwahl 2020 in Bad Kissingen: Wer sind die Kandidaten?
  16. Bad Kissingen: Anteil der Emotionen am OB-Wahlkampf wächst
  17. Bad Kissingen: Menz will durch Sachargumente punkten
  18. Braun: "Neue Chancen für die Gemeinde Thundorf nutzen"
  19. Bad Kissingen: Die drei OB-Kandidaten im Wahlforum
  20. Bad Kissingen: Landrat Bolds Schlüssel zum Erfolg
  21. Ziel für Münnerstadt: Transparente und offene Politik
  22. Riedenberg: Er behält den Überblick
  23. Wo Gerhard Schneider als OB-Kandidat seine Akzente setzt
  24. Dekant: "Eine Aufgabe, für die ich Herzblut mitbringe"
  25. Fuchsstadt dank guter Vernetzung voranbringen
  26. Der Einzelkämpfer fürs Oerlenbacher Rathaus
  27. Axel Knauff will Bürgermeister werden: Den Weg der Wahrheit gehen
  28. Fuchsstadt: Bernd Stöth setzt auf weltweite Erfahrung 
  29. Bad Kissingen: Was der AfD-Kandidat in der Stadt ändern will
  30. Egon Klöffel: "Alle drei Ortsteile gleich behandeln"
  31. Fuchsstadt: René Gerner will als Macher in die Verantwortung 
  32. Dirk Vogel setzt auf gute Jobs und erfolgreiche Unternehmen
  33. Kramp-Karrenbauer sagt Besuch in Hammelburg ab
  34. Zehner: "In Rannungen stehen jetzt etliche Großprojekte an"
  35. Wie Aura unter Thomas Hack andere Gemeinden überholt hat 
  36. Die Zukunft gemeinsam gestalten
  37. Wasserstadt statt Gesundheitsstadt?
  38. Motten: Einen Dorfladen als oberstes Ziel
  39. In Bad Kissingen offiziell bestätigt: Bürgerliste kann antreten
  40. Kommentar: Die Eule im Wahlkampf
  41. Bad Kissingen: Wie die Grünen die Diskussion um die Eule nutzen wollen
  42. Bad Kissingen: Von Heiligenfeldern angestoßene Liste darf wohl antreten
  43. Klement: "Man muss wissen, wo die Bürger der Schuh drückt."
  44. Bad Brückenau: Ein Politiker mit Augenmaß
  45. Geroda: "Eine ganz große Familie"
  46. Bad Kissingen: AfD tritt mit 17 Kandidaten zur Kreistagswahl an
  47. Wird Bad Kissingen ausverkauft?
  48. Bad Kissingen: 15 oder gar 16 Bewerber um neun Chefsessel?
  49. Eigene Liste zum 50. Jahrestag der SPD
  50. Raum Hammelburg: 19 Bürgermeister-Kandidaten und 40 Listen in neun Kommunen

Schlagworte

  • Bad Kissingen
  • Siegfried Farkas
  • Beamte
  • CSU
  • CSU-Ortsverbände
  • Gerhard Schneider
  • Karl Heinz
  • Kay Blankenburg
  • Kommunalpolitik
  • Kommunalverwaltungen
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Bad Kissingen
  • Kommunalwahlen
  • Maximilian II.
  • Oberbürgermeisterwahlen
  • Politische Kandidaten
  • Rakoczy-Fest
  • SPD
  • Sozialgericht Würzburg
  • Stadt Bad Kissingen
  • Standesämter
  • Städte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!