Burkardroth

Landkreis Bad Kissingen: Wohin mit dem Erdaushub?

Der Bauboom hält an. Doch wohin mit den Erdmassen aus den kleinen und großen Baugruben? Die meisten Kommunen im Landkreis haben keine Deponien mehr.
In der Nähe der Fischweiher zwischen Stralsbach und Zahlbach sind mehrere Erdhügel aufgetürmt.  Laut Landratsamt handelt es sich um eine Fläche, für die eine Baugenehmigung zur Ablagerung von Erdaushub beantragt wurde. Foto: Isolde Krapf
Klimawandel, Naturschutz, Artensterben – die Themen sind topaktuell. Menschen achten zur Zeit mehr als früher auf das, was diesbezüglich um sie herum geschieht. So auch in der Marktgemeinde Burkardroth. Dort fragen sich Spaziergänger, die den Flurweg zu den zwischen Stralsbach und Zahlbach gelegenen Fischweihern einschlagen, was es wohl mit den dort abgelagerten großen Erdhaufen auf sich hat.Einer davon meldete sich bei dieser Redaktion und gab zu bedenken, dass es sich dort vielleicht um eine "wilde Deponie" handle.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen