BAD KISSINGEN

Landkreis sucht JobBlogger/in

Macht bestimmt Spaß: 20 Wochen lang JobBlogger für den Landkreis sein und dabei jede Menge praktischer Erfahrungen sammeln. Foto: Isolde Krapf

„20 Jobs in 20 Wochen“ heißt die neue Social-Media-Initiative, die der Landkreis demnächst startet. Ein Blogger oder eine Bloggerin soll in verschiedenen Firmen im Landkreis mindestens 20 Praktikumsstellen in 20 Wochen (Juni bis Oktober) aufsuchen und sich dort entsprechend einfinden. Anschließend teilt der Mehrfach-Praktikant seine Erfahrungen auf einem Blog mit, macht Bilder und dreht kleine Videos auf Instagram und Facebook (wir berichteten). Inzwischen hat der Landkreis die entsprechende Website frei geschaltet. Wer also Lust hat, sich in verschiedenen Jobs auszuprobieren und sich als Blogger zu profilieren, kann sich jetzt bis 15. April dort bewerben, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamts.

Jugendliche vor Berufswahl

Mit diesem Angebot hofft der Kreis, Jugendliche online anzusprechen, die selbst vor der Berufswahl stehen. Andererseits haben kleine Firmen und große Unternehmen die Chance, auf diese Art vielleicht potenzielle Fachkräfte zu akquirieren. Von Bauen über Gesundheit und Technik bis hin zu zu Medien reichen die Branchen, die im Rahmen des Projekts angeboten werden. Auch interessierte Firmen können sich übrigens noch bis Mitte April beim Landkreis melden.

Der „JobBlogger“ soll der Region mit ihren vielfältigen beruflichen Möglichkeiten „ein Gesicht geben“, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Aber auch die Freizeit-Aktivitäten hier werden mit eingebunden, denn schließlich kann man im Landkreis auch nach Feierabend allerhand unternehmen. Hierfür bekommt der Blogger Freikarten – für sich selbst und jeweils eine Begleitperson.

Kontaktfreudig und vielseitig

Gesucht wird ab sofort jemand, der bereits 18 Jahre alt, kontaktfreudig und vielseitig interessiert ist. Erforderlich ist auch eine gewisse Neugier auf Herausforderungen, so das Landratsamt. Im Anschluss gibt es vom Landkreis ein Praktikumszeugnis, das alle Firmen auflistet, in denen der/die Blogger/in war, was eine herausragende Referenz für die künftige Berufslaufbahn sein dürfte, heißt es weiter.

Wer jetzt Blut geleckt hat, kann sich näher über die Bewerbung informieren unter www.jobblogger-kg.de Auch Arbeitgeber, die sich für die Initiative interessieren, werden auf der Internetseite fündig.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Kissingen
  • Berufswahl
  • Blogger
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!