Schildeck

Lkw fährt in Wildschweinrotte, mehrere Tiere sterben

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde der gesamte Verkehr der Rhön-Autobahn, der in Richtung Süden unterwegs war, in Schildeck abgeleitet und über Schondra und Unterleichtersbach nach Oberthulba geführt. Einigen Wildschweinen, die im Raum Schildeck die Bundesstraße 286 überquerten, wurde das zum Verhängnis.

Ein Lkw aus Norddeutschland wollte gegen 22.30 Uhr auf seinem Weg in den Süden gerade am Gewerbegebiet Schildeck in Richtung Schondra abbiegen, als eine Rotte Schwarzwild vor seinen Scheinwerfern auftauchte. Mehrere Tiere wurden dabei laut Polizeibericht angefahren und verendeten vor Ort. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt. Am Lkw entstand ein Schaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Schlagworte

  • Schildeck
  • Bundesstraßen
  • Jagdpächter
  • Lastkraftwagen
  • Tiere und Tierwelt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!