WILDFLECKEN

Lösch-Lanze gegen tückische Feuer

Gefahrenabwehr: Auf dem Truppenübungsplatz ist die Waldbrandgefahr derzeit extrem hoch. Doch die Bundeswehr-Feuerwehr passt auf. Die findet sogar Brände, die man mit bloßem Auge nicht sieht.
Wasser marsch: Die Feuerwehrmänner auf dem Truppenübungsplatz Wildflecken sind dieser Tage besonders in Alarmbereitschaft. Oberbrandmeister Klaus Krapf (links) und sein Team tun alles, damit auf dem 7300 Hektar großen Gelände buchstäblich nichts ... Foto: Fotos (2): Gerhard Fischer
Das rote Schild am Gebäude 430 sagt alles. „Waldbrandgefahrenstufe: 5“. Höchste Warnstufe also für die Feuerwehrmänner auf dem Truppenübungsplatz Wildflecken. Auch hier ist die Hitze brütend, Böden sind ausgetrocknet, Bäume und Sträucher strohtrocken. Auf der riesigen Fläche von 7300 Hektar muss alles getan werden, dass kein Waldbrand ausbricht. Die Gefahr aber ist groß, dass es dazu kommt, schließlich herrscht Schießbetrieb auf dem Truppenübungsplatz. „Wir sind in erhöhter Alarmbereitschaft“, erklärt Oberbrandmeister Klaus Krapf. Der Waldberger ist seit 1994 bei der Bundesfeuerwehr ...