Geroda

Mann (25) zieht auf Silvesterparty in Geroda Schreckschusspistole und schießt

Zu einem Vorfall mit einer sogenannten PTB-Waffe -auch Schreckschusspistole genannt-, kam auf einer privaten Neujahrsfeier in Geroda im Landkreis Bad Kissingen. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

In den frühen Morgenstunden des Neujahrstages erschienen zunächst zwei nicht geladene männliche Gäste auf der Feier. Da von diesen der 25-Jährige offensichtlich mit der vorhandenen Getränkeauswahl so nicht einverstanden war, zog er im weiteren Verlauf gegenüber einem 16-Jährigen seine Schreckschusspistole und gab letztendlich auch einen Schuss ab. So teilt es die Polizei in ihrem Pressebericht mit.

Polizei stellt Waffenbesitzer

Der bedrohte 16-Jährige flüchtete daraufhin von der Feier. Die alarmierten Streifen der Polizeiinspektion Bad Brückenau trafen jedoch schnell ein und konnten den Eigentümer samt Waffe noch am Ort des Geschehens stellen.

Den Mann erwarten nun diverse Anzeigen aufgrund der Bedrohung, sowie weiterer waffenrechtlicher Verstöße. Verletzt wurde bei dem Vorfall glücklicherweise niemand.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Geroda
  • Polizei
  • Polizeiinspektion Bad Brückenau
  • Polizeiinspektionen
  • Waffenrecht
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!