Diebach

Matthias Mangiapane: So geht's ihm ein Jahr nach dem Dschungel

Vom beschaulichen Diebach in die Glamourwelt: Nach dem Dschungelcamp haben sich für Matthias Fella viele Träume erfüllt. Die neue Staffel der RTL-Show sieht er kritisch.
Mit seinem Auftritt als leidender Dschungelcamper wurde Matthias Mangiapane vor einem Jahr einem größeren Publikum bekannt. Foto: Stefan Menne, Mediengruppe RTL
Der Weg nach Diebach (Lkr. Bad Kissingen) war umsonst: Matthias Fella hat den Reporter versetzt. "Sorry, sorry, ich saß noch im Flieger aus Gran Canaria. Da habe ich mich im Kalender vertan", erklärt er später am Telefon. Kann schon mal passieren, wenn man ständig unterwegs ist in der Glitzerwelt von Kitzbühel bis Berlin, auf Partys von Frankfurt bis Ibiza. Der 35-Jährige genießt den Promi-Status aus dem Trash-TV. Spätestens seit seinem Auftritt im Dschungelcamp vor einem Jahr ist er dort ein bekanntes Gesicht.  Jetzt, wo RTL Abend für Abend neue Folgen der Ekel-Show ausstrahlt, werden ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen