Oberbach

Mobilfunkmast in Oberbach sachlich diskutiert

Oberbacher diskutieren über Mobilfunk und favorisieren Mast nahe des Hochbehälters. Bürgermeister Gerd Kleinhenz möchte nicht, dass Ort gespalten wird.
Das Handy auch in den abgelegensten Winkeln zu nutzen, macht einen Standort auch touristisch attraktiver. Demgegenüber stehen die Sorgen von Teilen der Bevölkerung um ihre Gesundheit.  Symbolfoto: Tobias Hase/dpa
Das Handy auch in den abgelegensten Winkeln zu nutzen, macht einen Standort auch touristisch attraktiver. Demgegenüber stehen die Sorgen von Teilen der Bevölkerung um ihre Gesundheit. Symbolfoto: Tobias Hase/dpa
Still schweigt das Handy an so einigen Ecken im beschaulichen Rhöndorf Oberbach. Doch die Mobilfunklöcher bereiten dem Wildfleckener Marktgemeinderat gehörig Kopfzerbrechen. Und nicht nur den Kommunalpolitikern. Denn das Mobilfunknetz ist in Oberbach so löchrig, dass Telefonieren mit dem Handy bisweilen zur Lotterie wird. So war es denn auch kein Wunder, dass im Haus des Gastes am späten Mittwochabend kein Platz mehr frei blieb, als es um die Planungen für einen eventuellen Mobilfunkausbau ging.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen