TRIMBERG

Muttertag auf der Trimburg

Der Muttertag auf der Trimburg war wieder eine Attraktion. Aber nicht alle hatten Glück mit dem Wetter.
Das Wahrzeichen des Marktes Elfershausen, die Trimburg, dient nach 25 Jahren kontinuierlicher Sanierung vielen Zwecken. Ob Kultur in Form von Theater oder Konzerten, gesellschaftlichen und feierlichen Anlässen, ist sie häufig das Ziel von Wanderern und Radlern, Abenteuerspielgelände und Naherholungs-Areal. Den Muttertag in den historischen Mauern zu feiern, ist für Familien mit Kindern eine liebgewonnene Tradition geworden. Ausgerichtet vom Westheimer Kindergarten St. Peter und Paul, stellte die „Lernwerkstatt für Kinder“, ihre Veranstaltung heuer unter das Motto „Gegensätze und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen