BAD KISSINGEN

Nationalpark: Geht die Rhön in die Konzeptphase?

Wanderregion Rhön.
Wanderregion Rhön. Foto: Demmler

„Ich bin zuversichtlich, dass die Rhön in der Konzeptphase für einen künftigen Nationalpark dabei sein wird.“ Dieses Resümee zog Rhön-Grabfeld-Landrat Thomas Habermann nach einem Gespräch am Montag im Münchner Umweltministerium. Dort trugen er, sein Bad Kissinger Kollege Thomas Bold, Stimmkreisabgeordneter Sandro Kirchner und die beiden Gemeindetagssprecher Birgit Erb (Landreis Rhön-Grabfeld) und Gotthard Schlereth (Landkreis Bad Kissingen) ihre Positionen im Vorfeld der am 18. Juli geplanten Kabinettsentscheidung vor.

Unterschiedliche Positionen

Dass diese Positionen nicht einheitlich sind, ist bekannt. Während Habermann sich für den Einstieg der Rhön in die Konzeptphase ausspricht, sieht Landrat Thomas Bold noch Zeitbedarf. Und MdL Sandro Kirchner lehnt den Nationalpark in der Rhön ab. Jeder habe am Montag in München aus seiner Sicht berichtet, so Habermann. Für ihn sei die Rhön als Nationalpark geeignet.

Er habe in München unter anderem über seine Gespräche mit den Kommunen, mit dem Bauernverband, den Touristikverantwortlichen und dem Rhönklub informiert. Auch das Ergebnis der Bürgerbefragung in Sandberg wurde angesprochen: Von den 2082 stimmberechtigten Sandbergern hatten sich 789 und damit 37,89 Prozent an der Bürgerbefragung beteiligt. Von diesen fast 38 Prozent wiederum hatten 75 Prozent zu einem Nationalpark Rhön nein gesagt.

Gespräche mit den Hessen

Habermann geht davon aus, dass das Kabinett am 18. Juli einige Kandidaten aus dem Rennen aussondern wird. Nach seiner Einschätzung bleibe die Rhön aber im Rennen. Vielleicht, so spekulierte Habermann, könne hier auch noch das Thema länderübergreifender Nationalpark aktuell werden. So habe Umweltministerin Ulrike Scharf von einem gemeinsamen Gespräch mit Ministerpräsident Horst Seehofer, seinem hessischen Kollegen Volker Bouffier und der hessischen Umweltministerin Priska Hinz zu diesem Thema am Rande der Bundestagssitzung am Freitag in Berlin berichtet.

„Wir haben unseren Standpunkt dargestellt und klar gemacht, dass für uns noch Informationsbedarf zum Thema Nationalpark besteht“, sagte Landrat Thomas Bold am Montagnachmittag. „Aus unserer Sicht sehen sich auch die Kommunen noch nicht in der Lage, abschließend eine Meinung kund zu tun.“

Infos aus erster Hand holen

Der Bad Kissinger Kreistag fährt am 3. August in den Bayerischen Wald, um sich im dortigen Nationalpark Informationen aus erster Hand zu holen. Auch das Gutachten des Professors Hubert Job muss, nach Bolds Ansicht, erst einmal näher erläutert werden.

Im Ministerium habe man die Statements der Landkreisvertreter zur Kenntnis genommen, aber man wisse nicht, was am 18. Juli im Kabinett Gegenstand der Diskussion ist, sagte Bold. Auch ein länderübergreifender Nationalpark mit Hessen sei am Montag Thema gewesen, sagt Bold, ohne sich weiter zu äußern.

Das jüngste Gerücht, dass nur eine einzige Nationalpark-Region – vielleicht sogar die Rhön – in die Konzeptphase gehen soll, kommentiert Bold so: „Ob es mit einer, zwei oder vier Regionen weitergeht, weiß ich nicht. Aber selbst wenn nur ein Bewerber übrig bleibt, muss der ja auch einen Nationalpark haben wollen.“ Wie er selbst zu einem Nationalpark Rhön steht, wollte Landrat Bold nicht bekunden. „Ich will mich nicht positionieren, weil ich den Prozess weiter moderieren muss.“

Rückblick

  1. Warum ein Wald bei Würzburg jetzt Kanibers bayerischer "Naturwald" ist
  2. Warum unterfränkische Waldstücke jetzt zu "Naturwäldern" werden
  3. Naturschutz auf dem Abstellgleis?
  4. Kein NP3: Söder geht einen anderen Weg
  5. Söder im Interview: "Ich bin ein Fan der Rhön"
  6. Söder zu Besuch in Unterfranken
  7. Schlechte Chancen für Nationalparkbefürworter
  8. Kampf um Nationalpark
  9. „Wir brauchen keinen übergestülpten Nationalpark“
  10. „Wir brauchen keinen übergestülpten Nationalpark“
  11. WWF–Ehrenpräsident Drenkhahn: CSU hat Resignation „geplant“
  12. Leitartikel: Dritter Nationalpark in der Sackgasse
  13. Nationalpark: Diskussion bleibt vage
  14. Söder ist skeptisch ob „dieser Nationalparksidee“
  15. Aus für den Nationalpark in der Rhön?
  16. Antrag an Landrat: Chancen eines Nationalparks erörtern
  17. Neue Idee: Naturwald-Verbund statt Nationalpark im Spessart?
  18. Stadtratsfraktionen wollen Schwab zum Thema Spessart hören
  19. „Wir brauchen nicht das Prädikat eines Nationalparks“
  20. „Wir brauchen nicht das Prädikat eines Nationalparks“
  21. Ulrike Scharf intensiviert den Nationalpark-Dialog
  22. Ulrike Scharf intensiviert den Nationalpark-Dialog
  23. Kommt ohne Seehofer überhaupt ein Nationalpark?
  24. Ein Nationalpark aus zwei Teilen?
  25. Nationalpark: Chance für die Rhön oder absolut überflüssig?
  26. Sandberg diskutiert in der Konzepthase über Nationalpark mit
  27. Seehofer sagt Gespräche zu
  28. Freunde des Spessart: Region hat eine Chance vertan
  29. Mehr Für als Wider
  30. Nationalpark: Das Aus für den Spessart ist sicher
  31. Kirchner: „Nicht nur schwarz-weiß diskutieren“
  32. Aber der Spessart gehört nun Mal den Spessartdörflern
  33. Nationalpark: Bayern sucht den Superwald
  34. Rhön bleibt im Rennen um Nationalpark
  35. Nach Nationalparkdebatte: Der Blick geht nach vorne
  36. Nationalpark-Favorit steht fest
  37. Nationalpark: „Unsinnige Konkurrenz“ beenden
  38. Nationalpark Rhön? Jurist sieht „gravierende Hindernisse“
  39. Kein Nationalpark im Spessart, neue Pläne in der Rhön
  40. Was ist eigentlich ein Nationalpark?
  41. Umfrage: Stabile Mehrheit für Spessart-Nationalpark
  42. Umfrage: Mehrheit für Nationalpark im Spessart
  43. Nationalpark: Prüfung von Abrundungsmöglichkeiten
  44. Bürger haken beharrlich nach
  45. Nationalpark: Zweifel an Verlustprognose
  46. Freunde des Spessarts: Garantien für Holzrechte
  47. FBG zu Nationalpark: Die Menschen machen den Wald
  48. Knaier: „Das war keine Verkaufsveranstaltung“
  49. Nationalpark: Bischofsheimer Stadtrat klar für Konzeptphase
  50. Nationalpark: Stadt will im Verfahren bleiben

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Kissingen
  • Isolde Krapf
  • Thomas Pfeuffer
  • Birgit Erb
  • Gotthard Schlereth
  • Horst Seehofer
  • Kabinett
  • Nationalpark in Franken
  • Nationalparks
  • Priska Hinz
  • Rhönklub
  • Sandro Kirchner
  • Thomas Bold
  • Ulrike Scharf
  • Umweltminister
  • Volker Bouffier
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!