Bad Kissingen

Neuer Flügel für das Kurorchester

Wie schon beim letzten Stammtisch des Fördervereins Kurorchester berichtet, ist für den Konzertbetrieb in der Wandelhalle ein neuer Konzertflügel nötig.
Sie unterhielten die Gäste und warben für Spenden (von links): Kurt Rieder, Vladimir und Ludmila Soltan, Christoph Staschowsky. Foto: K. Stebani
Sie unterhielten die Gäste und warben für Spenden (von links): Kurt Rieder, Vladimir und Ludmila Soltan, Christoph Staschowsky. Foto: K. Stebani
Jetzt ist die Entscheidung gefallen, welches Instrument angeschafft werden soll. Aber damit ist natürlich auch deutlich geworden, dass ein ziemlicher Batzen Geld in die Hand genommen - und wieder losgelassen - werden muss.Das Instrument der Wahl ist ein Flügel "Förster 190" aus der Klaviermanufaktur August Förster GmbH im sächsischen Löbau - ein Spielgerät von 190 cm Länge und einem Gewicht von 375 Kilo. 35 000 Euro kostet der Flügel, für den die Staatsbad GmbH rund 25 000 Euro aufwenden müsste.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen