OBERWILDFLECKEN

Niemand wird vermisst

(mm) Kein Täter, kein Opfer, kein neuer Hinweis. Das ist die Bilanz der Polizeiinspektion Bad Brückenau zwei Tage nach der großangelegten Suchaktion am Fuß des Kreuzbergs bei Oberwildflecken. Nach dem Zeugenaufruf gab es noch keine Hinweise. Es gibt keinen Vermisstenfall in der Region. Und auch herrenlose Fahrzeuge waren nicht entdeckt worden, als die Polizei am Montag noch einmal das Gebiet zwischen Wildflecken und Oberwildflecken, zwischen den Staatsstraßen Richtung Langenleiten und Oberweißenbrunn abfuhr.

Wie berichtet, hatte ein Jäger die Polizei wegen Hilferufen alarmiert. Auch die Polizisten hörten die Rufe. Doch auch nach einer großangelegten Suche, bei der ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera eingesetzt wurde, 14 Rettungshundeteams und die Mannschaften der Feuerwehren aus Wildflecken, Oberbach und Riedenberg sowie die Bergwacht, konnte der Rufer nicht entdeckt werden.

Schlagworte

  • Feuerwehren
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!