MÜNNERSTADT

Pilgerweg mitten durch Mürscht

(old) Pilgern ist in – spätestens seit Hape Kerkelings Erfolgsbuch „Ich bin dann mal weg“. Gut 100 000 Menschen aus der ganzen Welt tun es Jahr für Jahr dem Entertainer nach und machen sich auf den Jakobsweg ins spanische Santiago de Compostela.
Ein mittelalterlicher Pilger, wie der hier dargestellte, war der Abt Albert von Stade. Er ging im 13. Jahrhundert nach Rom. Ein neuer Weg soll seinen Spuren folgen. Foto: ARCHIVFOTO Liebelt
(old) Pilgern ist in – spätestens seit Hape Kerkelings Erfolgsbuch „Ich bin dann mal weg“. Gut 100 000 Menschen aus der ganzen Welt tun es Jahr für Jahr dem Entertainer nach und machen sich auf den Jakobsweg ins spanische Santiago de Compostela. Möglich, dass der berühmte Pilgerweg bald Konkurrenz bekommt durch den Romweg des Abts Albert von Stade. Und der führt mitten durch Münnerstadt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen