KOTHEN

Pranger mit Sitzfläche?

Der übergroße Querchstuhl zieht nach wie vor die Blicke der Passanten am Beginn der Sportplatzstraße in Kothen auf sich. Vielleicht wollen die Hauptverantwortlichen der Kothener Kirmes, Stefan Belz, Steffen Kraus und Tobias Kraus, damit Meckerer und Besserwisser ein wenig wachrütteln.
Blickfang: Der übergroße Querchstuhl der Kirmes. Foto: Foto: Lothar Selig
Der übergroße Querchstuhl zieht nach wie vor die Blicke der Passanten am Beginn der Sportplatzstraße in Kothen auf sich. Vielleicht wollen die Hauptverantwortlichen der Kothener Kirmes, Stefan Belz, Steffen Kraus und Tobias Kraus, damit Meckerer und Besserwisser ein wenig wachrütteln. Querch werden im Ort die genannt, die immer etwas zu kritisieren haben, meist unzufrieden und „ein wenig neben der Spur“. Schon zum Beginn der Kirmes, die heuer erstmals in einem Zelt gefeiert wurde, hatte der Querchstuhl dort einen Ehrenplatz erhalten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen