GERSFELD

Rhönbussard ist nun ein bewegliches Kulturdenkmal

(lena) Bisheriger Höhepunkt des Grand Prix der Segelflieger, der den Status einer Weltmeisterschaft besitzt, war die Eröffnungsfeier in der Stadthalle in Gersfeld.
Jan Nikolaus Viebrock (links) ernennt im Beisein von Karl-Heinz Kellermann den Rhönbussard zum Kulturdenkmal. Foto: Foto: Lena Berger
(lena) Bisheriger Höhepunkt des Grand Prix der Segelflieger, der den Status einer Weltmeisterschaft besitzt, war die Eröffnungsfeier in der Stadthalle in Gersfeld. Dort wurde das Segelflugzeug „Rhönbussard“ zum beweglichen technischen Kulturdenkmal ernannt, das erste seiner Art in Hessen. Laut Jan Nikolaus Viebrock vom hessischen Landesamt für Denkmalpflege werde sehr sparsam mit der Ernennung beweglicher Kulturdenkmäler umgegangen. Der Standort solle mit der technischen Errungenschaft verbunden sein. Die Wasserkuppe sei durch seine Geschichte als Standort des Segelfliegers hervorragend geeignet, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen