Röhren gegen den Verfall der Hörkultur

Schwärzelbach Der Ton macht die Musik. Thomas Reußenzehn verleiht dieser Weisheit einen besonderen Klang. Mit seinen selbstentwickelten Röhrenverstärkern hat er bundesweit und darüber hinaus einen Namen.
Thomas Reußenzehn schwört auf seine Röhrentechnik.
Thomas Reußenzehn schwört auf seine Röhrentechnik. Foto: FOTO GERD SCHAAR
Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet nicht über jede Geschäftseröffnung. Was sich in der Scheune an der Altdorfer Straße in Schwärzelbach tut, ist ihr eine Meldung wert. Reußenzehn macht dort am Wochenende einen Laden mit seinen edlen Verstärkern auf. Sein Erfolgsrezept: Die in einer immer digitaleren Welt von vielen längst totgesagte Röhrentechnik. Der Entwickler hat sein Hobby erfolgreich zum Beruf gemacht. Mit 13 Jahren baute er sich 1968 die erste Stereoanlage selbst, gründete später ein Musikgeschäft in Offenbach, wo er auch seine Kunst im Verstärkerbau perfektionierte.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen