BAD KISSINGEN

Scorpions: Kaum ein Lüftchen ging beim "Hurricane"

Die legendären Scorpions im Bad Kissinger Luitpoldpark. Gitarrenriffs, die man so schnell nicht vergisst. Und dazu die Frage, ob Rock das Versprechen ewiger Jugend halten kann.
Foto: Fabian Gebert
Der Plan war logisch und enthielt das gewisse Quäntchen Boshaftigkeit: 2011 spielten die Scorpions, die Hannoveraner Haudegen des Hardrock, in Schweinfurt auf. Abschiedstournee. Heavy Metal für die Malocher in der Stahlindustrie. Glühende Gitarrenriffs kurz vor der Verrentung. Sieben Jahre später noch immer kein endgültiger Abschied. Dafür diesmal Tournee-Station Bad Kissingen. Kurstadt mit Herz. Mekka der Zipperlein für die längst Verrenteten. Eine logische Entwicklung der Tourneeplanung. Ein logischer Textanfang schon vor Konzertbeginn. Wild, hart und voller Kraft Dann steht man mit den rund 6000 Fans ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen