Spiel mit schönen Klängen

Silk Street: Die Bad Kissinger Jazzsängerin Silke Straub hat ihre erste CD mit Eigenkompositionen herausgebracht. Ihre Musik ist eine persönliche Melange aus Jazz und Pop.
„Ich versuche Klänge, die mir gefallen, zu verknüpfen und Raum zu schaffen für Improvisationsteile.“ Silke Straub, Jazzsängerin aus Bad Kissingen, hat ihre erste CD „Silk Street“ herausgebracht. Foto: Fotos: Dawn Hänsch
Sie hat lange gewartet, jetzt hat sie sich getraut, ihre eigene Musik zu veröffentlichen. Ab sofort ist die CD „Silk Street“ der Bad Kissinger Jazzsängerin Silke Straub im Handel. Die zwölf Titel auf der Scheibe sind eine ganz persönliche Melange aus Jazz und Pop. In den Stücken hat Silke Straub persönliche Erlebnisse musikalisch verarbeitet, schöne Klänge geformt, dissonant, wie im Jazz üblich, für das ungeübte Ohr aber durchaus bekömmlich.