BAD KISSINGEN

Stadt lässt Ersatz für gestohlene Gedenktafeln anfertigen

Die Verärgerung über den Diebstahl von Gedenktafeln auf dem Parkfriedhof ist im Kissinger Rathaus nach wie vor groß. Die Stadt lässt die Tafeln deshalb auch ersetzen.
Gestohlen haben unbekannte Täter die drei Gedenktafeln mit den Namen von im Zweiten Weltkrieg gefallenen Soldaten aus Bad Kissingen in einer Nacht Ende März. Für den Ersatz hat die Stadt Angebote eingeholt und sich dabei Varianten aus Aluminium, Bronze oder Muschelkalk aufzeigen lassen. Kein Gehör für digitale Lösung Den Vorzug gab der Bauausschuss des Stadtrats jetzt eindeutig der Bronzeversion. Als Kosten dafür setzte die Firma Göbel knapp 20 000 Euro an. Dazu kommen knapp 4500 Euro für drei Sockelsteine aus Muschelkalk. Die Anregung, eine digitale Lösung als Ersatz für die gestohlenen Tafeln anzusteuern, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen