BAD KISSINGEN

Stadt stellt die Weichen für ein Behördenzentrum im Luitpoldbad

(far) Die Stadt Bad Kissingen will den Weg freimachen für ein Verwaltungszentrum im Luitpoldbad. Weil diese Art der Nutzung beim derzeitigen Stand der städtischen Kurgebietssatzung nicht zulässig wäre, macht sich das Rathaus jetzt daran, die Satzung zu ändern.
Stadt stellt die Weichen für ein Behördenzentrum im Luitpoldbad
(far) Die Stadt Bad Kissingen will den Weg freimachen für ein Verwaltungszentrum im Luitpoldbad. Weil diese Art der Nutzung beim derzeitigen Stand der städtischen Kurgebietssatzung nicht zulässig wäre, macht sich das Rathaus jetzt daran, die ... Foto: Foto: Siegfried Farkas
(far) Die Stadt Bad Kissingen will den Weg freimachen für ein Verwaltungszentrum im Luitpoldbad. Weil diese Art der Nutzung beim derzeitigen Stand der städtischen Kurgebietssatzung nicht zulässig wäre, macht sich das Rathaus jetzt daran, die Satzung zu ändern. Ungefährlich für die bereits mehrfach juristisch angegriffenen, aber dabei immer bestätigten Regeln für das Sondergebiet Kurgebiet sind solche Änderungen grundsätzlich nicht. Das hat der Münchner Verwaltungsjurist Gerhard Spieß der Stadt bereits gutachterlich bescheinigt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen