EBENHAUSEN

Statt mit Bahn jetzt mit Bus

An zwei Wochenenden wird die Bahnstrecke zwischen Ebenhausen und Münnerstadt gesperrt, schreibt die DB Regio AG (Nürnberg) in einer Pressemitteilung. Am 25. und 26. August sowie am 1. und 2. September kommt der Schienenverkehr dort komplett zum Erliegen und es müssen Busse eingesetzt werden.

Denn etwa einen Kilometer vor Münnerstadt stehen Felssicherungsarbeiten in größerem Umfang an. Vor kurzem kam nämlich auf diesem Streckenabschnitt Geröll von einem Felsen herunter, sagte ein Sprecher des Unternehmens aus München auf Anfrage der Main-Post. Die Ansammlung von Steinen und Schutt muss jetzt zunächst weggeräumt werden, denn der Vorfall ereignete sich in der Nähe des Betriebsgleises.

Weil im Herbst, bei entsprechender Witterung, möglicherweise erneut loses Felsmaterial zu Boden stürzen könnte, entschloss sich die DB Regio AG, dort jetzt eine Fangwand zu errichten, um das Betriebsgleis zu schützen. Die Arbeiten beginnen jeweils am Freitag nach Betriebsschluss und dauern bis Sonntagabend, so der Münchner Sprecher weiter. Wer mit dem Zug auf dieser Strecke fahren will, muss jetzt auf den Bus umsteigen.

Infos: www.bahn.de/bauarbeiten

Weitere Artikel

Schlagworte

  • DB Regio AG
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!