BAD KISSINGEN

Totenstiller Lärm im Weißen Saal

Um es vorweg zunehmen: es gab bei der Musik für Neugierige mehr „Lärm“ als
Um es vorweg zunehmen: es gab bei der Musik für Neugierige mehr „Lärm“ als Totenstille. Aber übersteuerte Lautstärke war auch das Einzige, was einen ungetrübten Genuss ernsthaft störte. Nichts gegen ein Fortissimo, aber es ist halt schade, wenn sich der Lautstärkenbereich eines Konzertes nur zwischen Mezzoforte und einem zweigestrichenen Forte bewegt. Schließlich ist der Weiße Saal ja auch nicht der Große Saal und daher hätte die Dynamik dem kammermusikalischen Rahmen dieses kleineren Raumes angepasst werden müssen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen