TRIMBERG/ELFERSHAUSEN

Vermissten tot geborgen

Eine große Suchaktion sorgte in der Nacht zum Sonntag und am Sonntagvormittag an der Saale zwischen Trimberg und Elfershausen für Aufsehen. Am Ende die tragische Nachricht: Der Vermisste konnte nur noch tot aus der Saale geborgen werden.
Suchaktion: Auch der Polizeihubschrauber war im Einsatz. Foto: Fenn

Polizeibeamte aus Hammelburg und die Feuerwehren aus Elfershausen und Trimburg hatten schon in den frühen Abendstunden mit der Suche nach dem vermissten jungen Mann aus dem Altlandkreis Hammelburg begonnen. Die Rettungsleitstelle alarmierte dann noch die Rettungshundestaffeln Bad Kissingen, Bad Neustadt, Schweinfurt, Hassfurt und Saaletal. Auch ein Polizeihubschrauber flog an der Saale entlang.
Rettungstaucher im Einsatz
Während die Saalewiesen durch die Mitglieder der Feuerwehren und von den Rettungshunden abgesucht wurden, übernahm die Wasserwacht mit Booten die Suche auf der Saale im Bereich Elfershausen und Trimberg. Am Morgen wurden dann auch Rettungstaucher eingesetzt, die den vermissten jungen Mann schließlich gegen Mittag tot aus der Saale bargen.
Ein herbeigerufener Notfallseelsorger kümmerte sich vor Ort um die Angehörigen. Laut Polizei gibt es keinerlei Anzeichen für ein Fremdverschulden am Tod des jungen Mannes.

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!