BAD KISSINGEN

Viele Überraschungen

Gestern im Landratsamt saß man gebannt vor dem Bildschirm. Bei der Landtagswahl die Hochrechnungen im Fernsehen zu verfolgen, ist spannend. Die Resultate der Wahl in den jeweiligen Stimmkreisen lassen sich davon zwar nicht automatisch ableiten. Aber was man im TV sieht, lässt Einschätzungen für die Stimmkreisresultate zu.

So hatte sich SPD-Kandidat Robert Römmelt auf Landesebene „wieder eine Zwanzig vor dem Komma“ gewünscht und wurde nicht enttäuscht. Mit 19,11 Prozent fuhr er selbst ein sehr gutes Erststimmenergebnis ein. „Stolz“ ist der Bürgermeister dabei vor allem auf „seine Riedenberger“, die ihm bei den Erststimmen 66 Prozent gaben. Aber auch aus dem Altlandkreis Bad Brückenau flogen ihm Stimmen zu, worüber er sich sehr freute.

Von den 8,5 Prozent auf Landesebene war Freie-Wähler-Kandidat Reimar Glückler ziemlich „enttäuscht“, er hätte sich eine zweistellige Zahl gewünscht. Mit seinem Erststimmen–Ergebnis liegt er im Bayerntrend und ist deshalb ganz zufrieden, wie er sagte. Das Zweitstimmen-Ergebnis habe ihn ernüchtert. Ihm sei wieder bewusst geworden, wenn man als Partei nicht kommunalpolitisch vor Ort verankert ist, stehen die Chancen gewählt zu werden schlechter.

Hans-Joachim Hofstetter (FDP) ist die Enttäuschung über das schlechte Abschneiden der FDP in Bayern am Telefon anzuhören. Die Partei habe fünf Jahre sehr gute Arbeit im Landtag geleistet. Dass jetzt nur die CSU davon profitiert, findet er bedauerlich. Erwartet habe er sich beim Erststimmen-Ergebnis nicht viel. Den Wahlkampf mal mitzumachen, sei jedoch „sehr interessant“ gewesen.

Bei den Erststimmen hätte sich Eva Pumpurs (Die Grünen) „mehr gewünscht“, aber in einem CSU-geprägten Stimmkreis sei wohl nicht mehr zu erwarten. Dass die Grünen auf Landesebene ein Prozent einbüßten, versteht sie nicht, denn ihrer Ansicht nach habe man „solide Arbeit“ gemacht.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • CSU
  • Eva Pumpurs
  • FDP
  • Freie Wähler
  • Hochrechnungen
  • Landtagswahlen
  • Reimar Glückler
  • Robert Römmelt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!