HAUSEN

Walter Lauter Vierter bei harter Grenzsteintrophy

Die Grenzsteintrophy ist etwas für mutige Radfahrer. Anspruchsvolle Wege, Versorgung unter einfachsten Bedingungen, und das alles über 1250 Kilometer und 18 000 Höhenmeter hinweg. Walter Lauter aus Hausen kam diese Herausforderung gerade recht.
Am Ziel angekommen: Lauter am Dreiländereck zwischen Sachsen, Bayern und Tschechien.
Die Grenzsteintrophy ist etwas für mutige Radfahrer. Anspruchsvolle Wege, Versorgung unter einfachsten Bedingungen, und das alles über 1250 Kilometer und 18 000 Höhenmeter hinweg. Walter Lauter aus Hausen kam diese Herausforderung gerade recht. Die Tour entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze hat der Radfahrer in nur acht Tagen, drei Stunden und 35 Minuten gemeistert. Am vergangenen Samstag erreichte der 54-Jährige das Ziel. Nun berichtet er von seinen Abenteuern am längsten Grünstreifen Deutschlands. Sie gilt als zäher Brocken, die Grenzsteintrophy. An der Radtour, bei der es nicht um Schnelligkeit, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen