Rannungen

Was wird aus dem Wasserturm - das Wahrzeichen von Rannungen?

Bei der Bürgerversammlung erklärte Bürgermeister Fridolin Zehner, was auf die Gemeinde bald sonst noch zukommt.
Sorgenkind der Gemeinde Rannungen, aber auch ihr Wahrzeichen, ist der Wasserturm. Er muss dringend saniert werden.  Foto: Dieter Britz/Archiv
Sorgenkind der Gemeinde Rannungen, aber auch ihr Wahrzeichen, ist der Wasserturm. Er muss dringend saniert werden. Foto: Dieter Britz/Archiv
"So etwas gab es noch nie", staunte Bürgermeister Fridolin Zehner. Kein einziger Bürger meldete sich nach Schluss der zweistündigen Bürgerversammlung in der Mehrzweckhalle, um Anregungen, Klagen und Beschwerden vorzubringen oder sonst etwas loszuwerden. Vielleicht lag es daran, dass die "heißen" Themen, wie der Bau der KG 43 und die gesplittete Abwassergebühr schon in zwei Bürgerversammlungen abgehandelt worden waren.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen