BAD KISSINGEN

Wasserwirtschaft scheut das Wasser

Überraschende Wende in der Diskussion um das im Luitpoldbad geplante Behördenzentrum. Das Finanzministerium hat nach Angaben von OB Kay Blankenburg der Stadt am Dienstag mitgeteilt, dass das Wasserwirtschaftsamt doch nicht von seinem jetzigen Standort in der Kurhausstraße ins Luitpoldbad umziehen muss.
Einigung über Luitpoldbad und Staatsbad GmbH steht offenbar bevor
(far) Staatsregierung und Stadt Bad Kissingen stehen offenbar kurz vor einer Einigung über die Sanierung des Luitpoldbades sowie über eine neue Verteilung der Anteile an der gemeinsam betriebenen Staatsbad GmbH.
Liebe Leserin,
lieber Leser,

wählen Sie jetzt eines unserer Angebote (Web-Abo / Tagespass),
um sofort Zugriff auf den gewünschten Inhalt auf mainpost.de zu erhalten.

Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten haben, kontaktieren Sie unseren Kunden-Service telefonisch unter 0931 / 6001 6001 oder unter kundenservice@mainpost.de.

Ihr Kunden-Service

Web-Abo monatlich kündbar

  • Alle Inhalte und Services von mainpost.de (ohne ePaper).
  • Smartphone-App "Main-Post News".
  • "Meine Themen" - Ihre persönliche Nachrichtenseite.
  • Artikel-Archiv bis 1998 online verfügbar.
Sie sind Wochenend-Abonnent? Wählen Sie hier Ihr passendes Angebot!
Für tägliche
Zeitungs-Abonnenten:
mtl. 1,00 EUR
Für Neukunden:
mtl. 14.99 EUR
1. Monat nur 99 Cent

Tagespass

  • 24 Stunden unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de.
  • Alle 16 ePaper-Ausgaben des aktuellen Tages.
einmalig 1.79 EUR