BAD KISSINGEN

Wie oft werden Menschen in der Region rassistisch beleidigt?

Eine ausländische Touristin wurde beim Einkaufen in der Kissinger Innenstadt beschimpft. Ein Einzelfall? Das sagt die Polizeistatistik.
Sind rassistische Beleidigungen in Unterfranken an der Tagesordnung? Foto: Foto: Ines Renninger
„Dreckige Negerin“, „afghanisches Schwein“. Der Fall der rassistischen Beleidigung einer brasilianischen Touristin in Bad Kissingen sorgte Anfang der Woche für reichlich Diskussionsstoff. „Die Hetze des braunen Sumpfes ist salonfähig geworden“, meinte etwa ein Leser auf dem Internetportal dieser Redaktion. „Was ist nur aus dem liberalen Deutschland geworden?“, fragt ein anderer. Wieder andere fanden, die Sache wurde aufgebauscht. Von einem Einzelfall ist die Rede. Doch wie oft kommen rassistische Beleidigungen in der Region tatsächlich vor? Mohren-Apotheke ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen