Hammelburg

Wo Musiker und Dozenten in engen Klosterzellen nächtigen

Es singt und klingt im früheren Franziskanerkloster. Mit der Sanierung für gut 13 Millionen Euro legt die Hammelburger Musikakademie bei der bundesweiten Bedeutung nach.
An der Musikakademie in Hammelburg gelangen Dozenten und Kursteilnehmer zum Übernachten durch schmale Türen in die ehemaligen Klosterzellen.    Foto: Wolfgang Dünnebier
Sperrige Instrumente nehmen Kursteilnehmer an der Bayerischen Musikakademie am besten nicht mit aufs Zimmer. Um sich damit durch die massiven Türrahmen der ehemaligen Klosterzellen zu quetschen, müsste manch einer schon ganz schön den Bauch einziehen. Hinter den original erhaltenen Türen erwartet die Übernachtungsgäste auch nach der Sanierung des Hauses stilvolle Schlichtheit. Der Purismus ist Programm. Mit ihm retten die Architekten Christian und Peter Brückner den Geist der Franziskaner nach ihren Rückzug aus der Saalestadt in die Zukunft. Hell gekalkte Wände, sowie Naturstein- und Eichenböden dominieren ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen