Rothhausen

Zu Ostern: Zwei Konfessionen in einem Gotteshaus

Das hört sich spannend an: Dank des Ideenreichtums mehrerer Wortgottesdienstleiter werden die Kartage und das Osterfest diesmal auf ganz neue Art und Weise begangen
Die katholische Kirche in Rothhausen ist seit 14 Tagen zu, weil dort Schäden behoben werden müssen. Ostern wird deshalb jetzt in der evangelischen Kirche gefeiert.  Foto: Archiv Daniel Wiener
Kann man das katholische Osterfest nicht auch mal ganz anders feiern – und vielleicht sogar in der evangelischen Kirche? Die Rothhäuser sagen ja. Fünf Wortgottesdienstleiter der katholischen Pfarreiengemeinschaft im Lauertal setzten sich vor einigen Wochen zusammen, redeten lange, stellten außergewöhnliche Fragen, kritisierten auch mal Antworten des Gegenübers – alles war erlaubt. Jetzt haben sie eine spannende Alternative zur herkömmlichen liturgischen Form der Kar- und Ostertage gefunden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen