Bad Kissingen

Abenteuer Allrad: 50.000 Besucher trotz Regen

Regen hin, Hochwasser her, die 15. "Abenteuer & Allrad" in Bad Kissingen war wieder ein voller Erfolg. Nach Angaben der Veranstalter kamen 50.000 Besucher aus dem In- und Ausland.
Ein echter Offroader ist sturmerprobt und schlammresistent. Das wurde deutlich bei einem Blick auf das provisorische Camping-Areal bei der 15. Auflage der "Abenteuer & Allrad": Das Gelände am Wertstoffhof war aufgewühlt wie ein Truppenübungsplatz. Die grobstolligen Reifen hatten dort und auf nahen Straßen ihre Spuren hinterlassen. "Das kriegen wir wieder hin", hatte Oberbürgermeister Kay Blankenburg (SPD) am Freitagmittag gesagt.

Die Besucher störte das alles nicht. Marco Mild aus Berlin war von der Messe begeistert. Der Vermessungstechniker war zum vierten oder fünften Mal angereist. Gefallen hat es ihm "sehr gut, wie in jedem Jahr. Der Besuch lohnt sich in jedem Fall". Denn es gebe hier nette Leute, interessante Fahrzeuge, eine tolle Atmosphäre, viele Neuerungen und Ideen, die man sich holen könne. 2014 wolle er wieder kommen; ganz bestimmt.

Norbert Buhse, wie Marco Mild Mitglied des Bulli-Stammtischs in Berlin, war schon drei Mal da, zuletzt vor zwölf Jahren. Auch er ist ein Fan von Europas größter Offroad-Messe: "Super, einfach super" sei sie.

Ermöglicht wird die Veranstaltung durch den Einsatz von etwa 50 freiwilligen Helferinnen und Helfern, die sich extra Urlaub dafür nehmen. Pia Bauer ist seit mindestens zehn Jahren dabei. Früher war sie meist in der Gastronomie, diesmal saß sie mit Sonja Weber an einer Kasse: "Weil es eine ganz eigene Welt ist und weil es Spaß macht", sagt sie. Es handele sich um einen ganz eigenen Menschenschlag. Sonja Weber ist fasziniert von der Stimmung; "es ist für mich ein Vergnügen". Beide wollen 2014 wieder dabei sein.

Auch der Zoll war da

Die 15. "Abenteuer & Allrad" war trotz der Wetterkapriolen wieder ein voller Erfolg. Die Befürchtungen der Veranstalter erfüllten sich nicht, die Besucher aus dem In- und Ausland strömten mit dem Regen in der Region fast um die Wette. Peter Rößner (Veranstalter Pro-log GmbH) freute sich: Es habe während der Öffnungszeiten keinen Schauer auf dem Messegelände gegeben. Weite Teile der Ausstellungsfläche sind auch überdacht.

Am trockenen Eröffnungstag kamen 18.500 Besucher. Am Freitag waren es 11.600, am Samstag nur 100 weniger. Am Sonntag strömten bei Sonnenschein noch einige Tausend, sagte Thomas Schmitt (Pro-log).

Nicht mitgezählt sind dabei die Beamten von der Lebensmittelkontrolle und die vom Zollamt Schweinfurt im Kampf gegen die Schwarzarbeit. Sie hatten keine Beanstandungen.

Ehrengast und Zuschauermagnet war in diesem Jahr die TV-Moderatorin Lina Van de Mars ("Der Checker") aus Berlin. Sie gab nicht nur Autogramme, sondern moderierte auch eine Verlosung. Der Hauptgewinn war ein "aufgemotzter" und extra für die Messe umgebauter Jeep Cherokee XJ im Wert von rund 20.000 Euro.

Zuvor hatte Lina Van der Mars am Steuer eines ehemaligen Bundeswehr-Lkw eine Runde nach der anderen im Gelände gedreht. Mit an Bord auch Carina Neuper. Sie strahlte, der Papa fotografierte: "Lina fährt richtig gut, und lustig ist sie auch."

Zufrieden waren auch die Aussteller. Malte Meinck bot Schmuck, T-Shirts und Mützen mit einem speziell kreierten Logo an. Er war zum zweiten Mal auf der "Abenteuer & Allrad". Denn "wenn die Kunden nicht zu uns kommen, müssen wir zu ihnen gehen." Auch er lobt die Atmosphäre und die vielen netten Leute. Die Messe sei für die Stadt eine tolle Veranstaltung, auch wenn viele Besucher nicht ins Zentrum kämen. Sein Vorschlag: Die Gäste mit einer extra Attraktion dazu motivieren.

Rückblick

  1. Manfred Mann kommt nach Röttingen
  2. Waldbüttelbrunn: Mit offener Bürgerliste in den Wahlkampf
  3. Glosse: Gibt es auf der Alten Mainbrücke bald 5G?
  4. 3200 Fahrzeuge reizten Campingflächen komplett aus
  5. Outdoor-Feeling auf der Reiterswiesener Höhe
  6. Warum sich in Bad Kissingen regelmäßig Allrad-Fans treffen
  7. "Ewiger Garten": Eröffnung mit einer kleinen Feierstunde
  8. Streit um Arztpraxis: Welche Rolle spielt die Nähe zum UL?
  9. Offroad-Begeisterte pilgern nach Bad Kissingen
  10. Vom Dschungel auf die Offroad-Messe
  11. Fußball bei der Offroad-Messe
  12. Trotz Regens wieder 50 000 Gäste
  13. Abenteuer Allrad: 50.000 Besucher trotz Regen
  14. "Abenteuer & Allrad"-Messe: Über 18 000 Besucher
  15. Gelungener Start der Messe Abenteuer & Allrad
  16. Abenteuer Allrad lockt die Besucher in Strömen
  17. Bad Kissingen das Mekka der Offroader
  18. Off-Roader pilgern zur Kultstätte
  19. Abenteuer & Allrad
  20. Wer holt sich einen Jeep Cherokee XJ ?
  21. Vielseitiges Rahmenprogramm
  22. pro-log GmbH – Die Vielfalt Outdoor
  23. Lina meets Jee-Rex
  24. Nach der Messe in die KissSalis Therme
  25. „Er-Fahren“ Sie das Messegelände
  26. Schwerpunkte und Inhalte
  27. Der Traum von der Unabhängigkeit
  28. Zahlen, Preise und Fakten!
  29. . . . die vielen kleinen Dinge!
  30. Die Off-Road-Festspieltage
  31. Faszination Off-Road hautnah erfahren
  32. Abenteuer & Allrad lockt 50.000 Besucher nach Bad Kissingen

Schlagworte

  • Bad Kissingen
  • Abenteuer & Allrad Bad Kissingen
  • Hochwasser und Überschwemmung
  • Kay Blankenburg
  • Lebensmittelkontrollen
  • Mars
  • SPD
  • Stammtische
  • Thomas Schmitt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!