Rannungen

Acht Neue für Rannungen

Bürgermeister Fridolin Zehner (CSU) wird jetzt von zwei Frauen vertreten.
Acht neue Mitglieder vereidigte Bürgermeister Fridolin Zehner in der  konstituierenden Sitzung des Rannunger Gemeinderates. Foto: Dieter Britz       -  Acht neue Mitglieder vereidigte Bürgermeister Fridolin Zehner in der  konstituierenden Sitzung des Rannunger Gemeinderates. Foto: Dieter Britz
Acht neue Mitglieder vereidigte Bürgermeister Fridolin Zehner in der konstituierenden Sitzung des Rannunger Gemeinderates. Foto: Dieter Britz

Die Emanzipation in der Gemeinde schreitet voran: Bürgermeister Fridolin Zehner ( CSU ) hat seit der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates, die wegen der Corona-Pandemie in der Mehrzweckhalle stattfand, zwei Bürgermeister-Stellvertreterinnen an seiner Seite. Wahlen und Organisatorisches standen neben der Vereidigung von acht neuen Mitgliedern auf der Tagesordnung.

"Wir stehen in den nächsten sechs Jahren vor großen Herausforderungen" betonte der Bürgermeister zu Beginn der Sitzung. Gemeinde-Steuern, Zuweisungen und Förderungsgelder für Projekte würden durch die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie gefährdet - "noch ist Geld da, aber das kann sich jederzeit ändern".

Im Gemeinderat gibt es einen personellen Umbruch, denn zwei Drittel der Mitglieder in dem zwölfköpfigen Gremium sind neu. Das Kräfteverhältnis hat sich aber nicht geändert, sieben Gemeinderäte gehören der CDU/FW und fünf der Rannunger Bürgerliste an. Die Zahl der Gemeinderätinnen hat sich um 50 Prozent, von zwei auf drei, gesteigert.

Fridolin Zehner vereidigte die neu gewählten Gemeinderäte Bettina Bonengel, Thomas Gessner, Josef Holzheimer, Steffen Winterbauer, Dominik Wolf (alle CSU /FW), Oliver Leischner, Marco Nöller und Andreas Röder (alle Rannunger Bürgerliste) auf das Grundgesetz und die Landesverfassung. Geblieben sind Andreas Beck , Joachim Weigand (beide CSU /FW), Sybille Büttner und Yvonne Seufert (BL).

Da aus der Mitte des Gremiums keine Namen für die Wahl der zweiten Bürgermeisterin oder des zweiten Bürgermeisters genannt wurden, schlug Bürgermeister Zehner Sybille Büttner vor, die dieses Amt schon seit Mitte 2019 ausübte. Sie erhielt in geheimer Wahl zehn von 13 möglichen Stimmen. Der Gemeinderat entschied sich einstimmig dafür, wie bisher auch eine dritte Bürgermeisterin bzw. einen dritten Bürgermeister zu wählen. Hier schlug Fridolin Zehner Bettina Bonengel vor. Sie wurde mit acht Stimmen gewählt. Alle drei Bürgermeister sind nun kommunale Ehrenbeamte. Nur Bettina Bonengel musste auf ihr neues Amt vereidigt werden, denn Fridolin Zehner ist schon seit 18 Jahren Bürgermeister und Sybille Büttner seit einem Jahr zweite Bürgermeisterin.

Schließlich beschloss der Gemeinderat auch, dass das an Lebensjahren älteste Mitglied einspringt, wenn alle drei Bürgermeister verhindert sind.

Auch um Geld ging es in der Sitzung. Ohne Diskussion wurde dem Bürgermeister wie bisher eine monatliche Entschädigung von 3202,17 Euro zugebilligt. Sie richtet sich in erster Linie nach der Einwohnerzahl (zum 30.6.2019 waren es 1114). Maximal möglich wären 4671,24 Euro. Die zweite Bürgermeisterin bekommt 322,06 Euro monatlich, damit sind auch 42 Vertretungstage pro Jahr abgegolten. Sind mehr nötig, gibt es für jeden Tag ein Dreißigstel der Entschädigung, die der Bürgermeister bekommt. Die dritte Bürgermeisterin bekommt 107,98 Euro Entschädigung pro Monat. Alle Beschlüsse fielen einstimmig.

Auch ihre eigenen Entschädigungen legten die Gemeinderäte in einer Satzung fest. Danach gibt es für die Teilnahme an einer Gemeinderats- oder Ausschusssitzung zehn Euro Sitzungsgeld. Auch Verdienstausfall ist geregelt. Selbstständige bekommen zehn Euro für jede volle Stunde Verdienstausfall, angestellte Mitglieder acht Euro. Bereits am 26. Mai tagt der Gemeinderat wieder. Dann steht der Haushalt für das Jahr 2020 auf der Tagesordnung.

Wahlen und Ausschüsse: Rechnungsprüfungsausschuss Sybille Büttner (Stellvertreterin Yvonne Seufert), Joachim Weigand (Johannes Beck) und Josef Holzheimer (Steffen Winterbauer); Vorsitzende Sybille Büttner. Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Maßbach Fridolin Zehner (Sybille Büttner), Oliver Leischner (Yvonne Seufert) und Josef Holzheimer (Bettina Bonengel). Jugendbeauftragte Marco Nöller und Bettina Bonengel.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Rannungen
  • Andreas Beck
  • CSU
  • Emanzipation
  • Fridolin Zehner
  • Mitglieder
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!