Bad Kissingen

Acht neue Tages-Eltern

Im Mehrgenerationenhaus Bad Kissingen übergab der stellvertretende Landrat Jürgen Englert Urkunden an acht neue Tagespflegepersonen.
Die neuen Tagespflegepersonen erhielten ihre Urkunden.  Foto: Ute Reinisch
Die neuen Tagespflegepersonen erhielten ihre Urkunden. Foto: Ute Reinisch

Wenn Mama und Papa auf der Arbeit sind, müssen die Kinder betreut werden - meist geschieht das in der Kita oder in einem Hort. Eine Alternative ist die Kindertagespflege. Diese bekam kürzlich Verstärkung. Im Mehrgenerationenhaus Bad Kissingen übergab der stellvertretende Landrat Jürgen Englert Urkunden an acht neue Tagespflegepersonen. Die Kindertagespflege im Landkreis Bad Kissingen ist seit 2004 über einen Delegationsvertrag mit dem Generationennetz e.V. geregelt. Das heißt: Einen Teil der Aufgaben übernimmt das Generationennetz für den Landkreis Bad Kissingen , zum Beispiel eben die Ausbildung der Tagespflegepersonen, aber auch die Vermittlung von Anfragen zu qualifizierten Tagesmüttern und -vätern.

In 160 Stunden lernen die Frauen und Männer worauf bei der Betreuung der Kinder und bei ihrer Tätigkeit zu achten ist. Jährlich 15 Unterrichtseinheiten zur Fortbildung garantieren einen hohen Qualitätsstandard. Der nächste Qualifizierungskurs ist für Herbst 2019 geplant.

Schlagworte

  • Bad Kissingen
  • Jürgen Englert
  • Mehrgenerationenhäuser
  • Qualitätsstandards
  • Soziale Einrichtungen
  • Urkunden
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!