Oberthulba

Alternative für geplanten Radweg

Das Landratsamt hat dem Marktgemeinderat eine andere Streckenführung für den geplanten Weg zwischen Schlimpfhof und Hassenbach vorgeschlagen.
Durch eine Verbreiterung der Kreisstraße KG 18 auf Höhe Hassenbach würde vor allem in dieser waldbestandenen Kurve die Gefahr für Autofahrer vermindert.  Foto: Rathaus Oberthulba
Durch eine Verbreiterung der Kreisstraße KG 18 auf Höhe Hassenbach würde vor allem in dieser waldbestandenen Kurve die Gefahr für Autofahrer vermindert. Foto: Rathaus Oberthulba
Für den Bau des geplanten Geh- und Radweges an der Kreisstraße KG 18 zwischen Hassenbach und Schlimpfhof hat das Landratsamt kürzlich der Marktgemeinde Oberthulba eine alternative Streckenführung vorgeschlagen. Diese wurde nun im Gemeinderat erstmals beraten. Festlegen wollte sich allerdings noch niemand, da es für beide Alternativen positive wie negative Argumente gibt. Deshalb wurde Bürgermeister Gotthard Schlereth (CSU/FWG) gebeten, schnellstmöglich die für eine endgültige Entscheidung noch fehlenden Angaben beim Landratsamt einzuholen und das Thema in den Bürgerversammlungen in Schlimpfhof (12.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen