Bad Kissingen

Altes Telekom-Haus Bad Kissingen: Sanierungsbeginn im Oktober

Im November 2019 wurde das Projekt im Kreisausschuss vorgestellt. Die Stadt Bad Kissingen hat das Bauvorhaben genehmigt. Jetzt wurden die drei ersten Gewerke vergeben.
Noch prangt an dem Gebäude in der Münchner Straße der Firmen-Name des Vorbesitzers, obwohl das Haus seit drei Jahren schon dem Landkreis gehört.
Noch prangt an dem Gebäude in der Münchner Straße der Firmen-Name des Vorbesitzers, obwohl das Haus seit drei Jahren schon dem Landkreis gehört. Foto: Isolde Krapf
In wenigen Wochen  beginnt der Landkreis mit den Bauarbeiten im früheren Telekom-Gebäude. Die Maßnahme entspricht dem Bauabschnitt F in der Gesamtsanierung des Landratsamts. Man müsse spätestens Anfang November 2020 starten, wenn das geplante Bezugsdatum (Ende 2022) eingehalten werden soll sagte Architekt Christian Teichmann (Würzburg/Bad Kissingen) im Kreisausschuss am Montag. Denn eigentlich sollte das Haus vor Beginn der Grundsanierung unbewohnt sein. Aktuell residieren jedoch dort, in einem Teil der Räume, noch die Mitarbeiter des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL).