Bad Kissingen

Anlaufstellen für Patienten neu geordnet

Derzeit finden verschiedene Umbauarbeiten im Erdgeschoss des Helios St.-Elisabeth-Krankenhauses statt.
Das Helios St.-Elisabeth-Krankenhaus Bad Kissingen baut aktuell im Erdgeschoss um.  Foto: Siegfried Farkas       -  Das Helios St.-Elisabeth-Krankenhaus Bad Kissingen baut aktuell im Erdgeschoss um.  Foto: Siegfried Farkas
| Das Helios St.-Elisabeth-Krankenhaus Bad Kissingen baut aktuell im Erdgeschoss um. Foto: Siegfried Farkas

Aktuell laufen im Erdgeschoss des Helios St.-Elisabeth-Krankenhauses Bad Kissingen Umbaumaßnahmen. Wie das Unternehmen mitteilt, verlegt das Krankenhaus zurzeit mehrere Anlaufstellen innerhalb des Hauses, um Patienten Wege zu ersparen und gleichzeitig die logistische Struktur im Haus zu verbessern.

Im Eingangsbereich des Erdgeschosses, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens, soll ab Ende Oktober die elektive Patientenaufnahme stattfinden. Das heiße, alle Patienten, die einen geplanten Krankenhausaufenthalt antreten, melden sich dort an. So seien die Patienten direkt bei der Aufnahme, sobald sie die Klinik über den Haupteingang betreten. Zuvor lag die Patientenaufnahme im Bereich der Notfallambulanz. Der dort frei werdende Platz werde ab November für die Bereitschaftspraxis der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) wahrgenommen. So könne vom Personal vor Ort schnell und unkompliziert entschieden werden, ob ein Patient ein akuter Fall für die Notaufnahme des Krankenhauses oder für den Kassenärztlichen Notdienst ist. Patienten fänden damit außerhalb der Öffnungszeiten der Hausärzte eine Rundumversorgung in der Klinik vor. Dadurch werde die Zusammenarbeit zwischen dem Helios St.-Elisabeth-Krankenhaus und der ambulanten medizinischen Versorgung in Bad Kissingen weiter verbessert.

Zu guter Letzt werde der Sozialdienst aus dem ersten Untergeschoss ebenfalls in die Empfangshalle verlegt. Damit werde diese, für Patienten und ihre Angehörigen wichtige Anlaufstelle, aus einer eher versteckten Lage an einen zentralen Punkt im Haus umgesiedelt. "Wir möchten unseren Patienten stets weite Wege ersparen und versuchen, unsere Abläufe ständig weiter zu verbessern. Diese gemeinsam entwickelten Ideen bringen uns dabei einen großen Schritt weiter", so Klinikgeschäftsführer Daniel Amrein.Die für das Projekt notwendigen Umbaumaßnahmen im Erdgeschoss des Elisabeth-Krankenhauses seien bereits im vollen Gange und sollen bis voraussichtlich Mitte Oktober abgeschlossen sein. Eine Beeinträchtigung bei jetzigen Aufenthalten für Patienten sei nicht zu erwarten, erklärt das Unternehmen.

Jährlich 14 000 Patienten

;

Das Helios St.-Elisabeth-Krankenhaus Bad Kissingen mit seinen zehn Fach- und zwei Belegabteilungen und die Helios OrthoClinic Hammelburg mit dem Schwerpunkt Orthopädie verfügen nach eigenen An gaben zusammen über 275 Betten, in denen rund 550 Mitarbeiter jährlich etwa 14 000 Patienten versorgen. Helios bezeichnet sich selbst als Europas führender privater Krankenhausbetreiber. Zum Unternehmen gehören die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. In Deutschland verfüge Helios über 111 Akut- und Rehabilitationskliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 17 Präventionszentren und 12 Pflegeeinrichtungen. Helios und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius. far

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Bad Kissingen
Fresenius SE & Co. KGaA
Patientenaufnahme
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen