Nüdlingen

Nüdlingen: Auch mit 90 fit, aktiv und gerne im Wald unterwegs

Wenn ein großer Traktor durch Nüdlingen rauscht, sitzt nicht selten Egid Thomas hinter dem Steuer. Das lässt er sich nicht nehmen. Am 15. August feiert der Nüdlinger seinen 90. Geburtstag.
Egid Thomas - ein Nüdlinger 'Urgestein' - feiert am Samstag, 15. August, seinen 90. Geburtstag.Arthur Stollberger       -  Egid Thomas - ein Nüdlinger 'Urgestein' - feiert am Samstag, 15. August, seinen 90. Geburtstag.Arthur Stollberger
| Egid Thomas - ein Nüdlinger "Urgestein" - feiert am Samstag, 15. August, seinen 90. Geburtstag.Arthur Stollberger

Die 90 Jahre seines arbeitsreichen Lebens sieht man dem noch aktiven Landwirt Egid Thomas wirklich nicht an. Nicht selten sieht man ihn auf einem großen Traktor durch den Ort in Richtung Feld oder Wald fahren. "Der Wald ist mein Hobby", sagt der rüstige Jubilar.

Seinen ehemaligen Betrieb hat er zwar längst seinem Sohn Edgar und seinen Enkeln übergeben, aber daheim bleiben und "Däumchen drehen", das liegt dem Egid absolut nicht. Am Festtag Mariä Himmelfahrt feiert Egid Thomas seinen 90. Geburtstag . Zu einem guten Teil ist die stabile Gesundheit wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass er mit Recht stolz sein kann auf die Ergebnisse seines Schaffens und des Einsatzes für die örtliche Gemeinschaft.

Sein Geburtsort war zwar Bad Kissingen, doch in seiner Heimatgemeinde Nüdlingen gilt der ehemalige 2. Bürgermeister als "Urgestein". Die Ortsbürger schenkten Egid Thomas mit seiner Hilfsbereitschaft und Tatkraft bereits 1960 das Vertrauen und wählten ihn in den Gemeinderat. Zwischen 1972 und 1978 amtierte er als 3. Bürgermeister und 1984 wählten ihn die Ratskollegen ins Amt des 2. Bürgermeisters, das er bis zu seinem Ausscheiden aus der aktiven Kommunalpolitik im Jahre 1996 ausgeübt hat. Als Zeichen der Anerkennung für sein 36-jähriges Wirken in der Ortsgemeinschaft verlieh ihm die Gemeinde 1996 die Bürgermedaille.

Stets engagiert

Beruflich war der gelernte Bauschlosser immer mit der Land- und Forstwirtschaft eng verbunden. Schon in jungen Jahren übernahm er den elterlichen Bauernhof , siedelte später aus und setzte sich auch als stellvertretender Ortsobmann des Bayerischen Bauernverbands (BBV) mit Leib und Seele für die Interessen seines Berufsstandes ein.

Viele Jahre lang organisierte er die Zuckerrübentransporte nach Zeil und drei Jahrzehnte lang war er stellvertretender Vorsitzender der Jagdgenossenschaft . Als Bodensachverständiger fertigte er Bodenwertgutachten an, war Wildschadensschätzer und Mitglied im Spruchausschuss.

Seine fachliche Kompetenz machte sich auch die Flurbereinigungsdirektion Würzburg zunutze. Im Zuge der Nüdlinger Flurbereinigung betraute man Egid Thomas mit dem Amt des Wegebaumeisters und damit mit der Neugestaltung des Flurwegenetzes. Auch an der Dorferneuerung wirkte Egid Thomas entscheidend mit. Das große Vertrauen , das man ihm entgegen brachte, führte zudem zu seiner Wahl in den Verwaltungsrat der örtlichen Raiffeisenbank, dem er drei Jahrzehnte angehörte, zuletzt als Vorsitzender.

Lange Jahre Wallfahrtsführer

Über den Ortsbereich hinaus bekannt wurde Egid Thomas als Führer der Nüdlinger Wallfahrt nach Vierzehnheiligen. Von 1979 bis 2002 übte der engagierte Christ dieses Amt aus. Im Jahre 1996 wurde auf seine Initiative hin der schöne Vierzehnheiligen-Bildstock an der ersten Raststelle der Wallfahrer oberhalb des Ortes errichtet.

Mehrere örtliche Vereine konnten und können sich auf das Mitglied Egid Thomas verlassen. Er engagierte sich unter anderem bei der Freiwilligen Feuerwehr, beim Heimatverein, bei der Chorgemeinschaft Frohsinn und bei der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung (KAB). Politisch brachte sich das ehemalige CSU-Vorstandsmitglied im CSU-Ortsverband seiner Heimatgemeinde ein. In Sachen Lokalpolitik haben ihn sich bereits Sohn Edgar und die beiden Enkel Franziska und Julian zum Vorbild gemacht. Alle drei sitzen ebenfalls im Gemeinderat.

Egid Thomas heiratete 1954 seine Rita, die mit ihm die gleiche Schulklasse besuchte. Aus der Ehe gingen zwei Töchter, Elfriede und Brigitte, sowie Sohn Edgar hervor. An seinem runden Geburtstag werden unter den Gratulanten auch sechs Enkelkinder und vier Urenkel sein. Leider wird Egid Thomas' Frau Rita nicht an der Feier teilnehmen können. Nachdem sie über drei Jahren in einem Pflegeheim in Münnerstadt betreut wurde, wurde sie schließlich von ihrer unheilbaren Krankheit erlöst.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Nüdlingen
Bauernhöfe
Bauernverbände
Bayerischer Bauernverband
Geburtstage
Hochzeiten
Jagdgenossenschaften
Kommunalpolitik
Landwirte und Bauern
Söhne
Traktoren
Vertrauen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)