Bad Bocklet

Bad Bocklet will Bonuskarte einführen

Eine neue Broschüre, eine in die kommunale Internetseite eingebaute Tourismusseite und eine Bonuskarte: So will man um neue Gäste werben.
"Für das Beste der leidenden Menschheit" steht auf dem  im Jahre 1787 erbauten Brunnenhalle in Bad Bocklet. Um Gäste anzulocken, ist heutzutage ein  ansprechender Internetauftritt unbedingt notwendig.  Annett Lüdeke
"Für das Beste der leidenden Menschheit" steht auf dem im Jahre 1787 erbauten Brunnenhalle in Bad Bocklet. Um Gäste anzulocken, ist heutzutage ein ansprechender Internetauftritt unbedingt notwendig. Annett Lüdeke
Der Kur- und Fremdenverkehrsverein der Marktgemeinde Bad Bocklet ist auf der Suche nach neuen Wegen für sein Marketing. Über die Ergebnisse jüngster Vorstandsentscheidungen informierte Vereinsvorsitzender Martin Eisenmann die zehn Mitglieder, die mit ebenso vielen Gästen zur Jahreshauptversammlung im Restaurant Laudensack erschienenen waren." Bad Bocklet muss moderner werden", begann der Vorsitzende seinen Jahresbericht. Das größte Problem zeige sich allerdings darin, dass die Interessen und Aufgabenstellungen der unterschiedlichen Mitgliedsbetriebe weit auseinander liegen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen