Bad Brückenau

Bad Brückenau: Ein Jahrzehnt des Aufbruchs

In den 1980ern bewegt sich viel. Das erste Stadtfest steigt 1981, das Schulzentrum wird ein Jahr später eröffnet. Bundesweit macht Bad Brückenau am 8.8.1988 Schlagzeilen mit dem Hochzeitsparadies.
Einen regelrechten Trau-Marathon legte die Stadt Bad Brückenau am 8.8.1988 hin. Die Bild berichtete exklusiv über die erste Trauung kurz nach Mitternacht. Foto: Archiv Hans Bauer
Einen regelrechten Trau-Marathon legte die Stadt Bad Brückenau am 8.8.1988 hin. Die Bild berichtete exklusiv über die erste Trauung kurz nach Mitternacht. Foto: Archiv Hans Bauer

Die 1980er, in Bad Brückenau begannen sie mit einer Initiative, die bis heute nachwirkt: Paul Aßmann, damals Vorsitzender des Einzelhandelsverbandes, stellte gemeinsam mit anderen engagierten Bürgern das erste Stadtfest auf die Beine. 1981 war das, erinnert sich Anton Kiefer. Damals spielte der langjährige Leiter der Stadtverwaltung noch aktiv Handball.

Bis heute erzählen die Leute sich vom "Tunky-Man", der in der Judengasse - oder auch die "Handballergasse" genannt - aufgebaut worden war. Dabei nahm ein prominenter Stadtfestbesucher auf einem Balken Platz. Traf ein Zuschauer das Ziel mit einem Ball, fiel der arme Held in ein großes Wasserbecken, das die Handballer eigens von der noch in Wildflecken stationierten US-Armee ausgeliehen hatten. "Das war toll gewesen", schwärmt Kiefer.

Bürger gehen gemeinsam auf Reisen

Das Jahrzehnt ging gut weiter: 1982 wurde das Schul- und Sportzentrum in Römershag eingeweiht. Gymnasium, Real- und Mittelschule auf einem Gelände: Diese Idee hat sich bewährt. Im Jahr 1986 gab es auch einen Aufschwung in der Kommunalpolitik . Mit Hans Rohrmüller (PWG, später CSU ) wurde ein Bürgermeister gewählt, der in den nächsten zwölf Jahren viel auf den Weg brachte. Der Bau der Umgehungsstraße und die Einrichtung einer Fußgängerzone ein Jahrzehnt später sind die wohl nachhaltigsten Veränderungen.

Rohrmüller erinnert sich gerne an diese Zeit. "Ich hatte ja keine absolute Mehrheit im Stadtrat. Dadurch wurden wir gezwungen, uns zusammenzuwerfen", erzählt er. Das habe funktioniert. Aus heutiger Sicht kaum vorstellbar: Damals organisierte der Bürgermeister eine Fahrt in seine Heimatstadt Berching in der Oberpfalz. Mehrere hundert Bürger seien mitgefahren, sagt der ehemalige Bürgermeister. Doch dies war keineswegs das einzige außergewöhnliche Ereignis dieses bewegten Jahrzehnts.

Mehr als 20 Trauungen an einem Tag

In den 1980er Jahren machte Bad Brückenau mit dem "Hochzeitsparadies" Schlagzeilen. Bundesweit kamen Paare in die Stadt, weil sie hier zu fast jeder Tages- und Nachtzeit heiraten konnten. Den Höhepunkt erreichte die ausgeklügelte Marketing-Kampagne am 8.8.1988. Mehr als 20 Paare gaben sich an diesem Tag in Bad Brückenau das Ja-Wort. Die erste Trauung begann kurz nach Mitternacht. Das Brautpaar hatte die Berichterstattung über seine Hochzeit exklusiv an die Bild-Zeitung verkauft, erinnert sich der damalige Standesamtsleiter Hans Bauer . Tags zuvor hatte es tatsächlich ein Massen-Poltern auf dem Alten Rathausplatz gegeben.

Ein Paar ließ sich sogar mit dem Hubschrauber einfliegen. Ein Michael Jackson-Double fuhr mit drei schwarzen Limousinen auf dem Rathausplatz vor und überraschte eine Hochzeitsgesellschaft. "Es war ein riesiges Medieninteresse da", erinnert sich Bauer. Selbst ein Fernsehteam aus Japan berichtete über den Trau-Marathon.

Eines sollte allerdings nicht vergessen werden. Die 1980er hatten durchaus auch ihre Schattenseiten. Eine davon ist zweifellos die Einstellung des Personenverkehrs der Sinntalbahn. Heute fährt auf der Strecke überhaupt kein Zug mehr. Dafür erobern nun Radfahrer das Sinntal auf zwei Rädern - mit oder ohne Elektroantrieb.

Schlagworte

  • Bad Brückenau
  • Brautpaare
  • Bürger
  • CSU
  • Hans Bauer
  • Hochzeiten
  • Hochzeitsgesellschaften
  • Kommunalpolitik
  • Kommunalverwaltungen
  • Personenverkehr
  • Radfahrer
  • Stadtfeste
  • Städte
  • US-Armee
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!