Bad Brückenau

Bad Brückenau: Erinnerungen an spannende Dienstzeit

Für eine Ausstellung sucht die Point Alpha Stiftung Zeitzeugen, die beim Bundesgrenzschutz gearbeitet haben. In Video-Interviews sollen sie über ihre Erfahrungen der Deutschen Teilung berichten.
Noch kurz vor dem Mauerfall absolvierte Hans-Joachim Bauer (links) im September 1989 zusammen mit seinen Kameraden Thomas Müller und Günther Fröhlich eine Übung an der innerdeutschen Grenze. Foto: Privatarchiv Hans Bauer       -  Noch kurz vor dem Mauerfall absolvierte Hans-Joachim Bauer (links) im September 1989 zusammen mit seinen Kameraden Thomas Müller und Günther Fröhlich eine Übung an der innerdeutschen Grenze. Foto: Privatarchiv Hans Bauer
| Noch kurz vor dem Mauerfall absolvierte Hans-Joachim Bauer (links) im September 1989 zusammen mit seinen Kameraden Thomas Müller und Günther Fröhlich eine Übung an der innerdeutschen Grenze. Foto: Privatarchiv Hans Bauer

"Das wird bestimmt eine tolle Sache", sagt Hans-Joachim Bauer. Konkret meint der ehemalige Bad Brückenauer Standesamtsleiter eine Sonderausstellung über den Bundesgrenzschutz, die ab Spätsommer kommenden Jahres in der Gedenkstätte Point Alpha bei Rasdorf gezeigt werden soll. Anlass ist das 70. Gründungsjubiläum der Truppe, die am 16. März 1951 ins Leben gerufen und 2005 in die heutige Bundespolizei umgewandelt wurde."Da werden dann bei mir wieder etliche Erinnerungen wach", weiß Bauer schon jetzt. Denn der heutige Ruheständler hat seinerzeit von 1973 bis 1981 Dienst beim Bundesgrenzschutz geleistet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!