Bad Brückenau

Bad Brückenau: Jung und hochmotiviert

Das Rote Kreuz in Bad Brückenau hat eine neue Bereitschaftsleitung. Die vielen ehrenamtlichen Stunden und zahlreichen langjährigen Mitglieder belegen, wie aktiv die Bereitschaft ist.
Die neue Bereitschaftsleitung des Roten Kreuzes Bad Brückenau. (von links): Armin Stelzner (Motorradstreife), Thomas Klug (SEG), Andreas Kreß (zweiter Stellvertretender Bereitschaftsleiter) Christian Benker (Stellvertretender Bereitschaftsleiter), Florian Kreß (Bereitschaftsleiter) und Alexander Kretz (Kreisbereitschaftsleiter). Foto: Marion Eckert       -  Die neue Bereitschaftsleitung des Roten Kreuzes Bad Brückenau. (von links): Armin Stelzner (Motorradstreife), Thomas Klug (SEG), Andreas Kreß (zweiter Stellvertretender Bereitschaftsleiter) Christian Benker (Stellvertretender Bereitschaftsleiter), Florian Kreß (Bereitschaftsleiter) und Alexander Kretz (Kreisbereitschaftsleiter). Foto: Marion Eckert
Die neue Bereitschaftsleitung des Roten Kreuzes Bad Brückenau. (von links): Armin Stelzner (Motorradstreife), Thomas Klug (SEG), Andreas Kreß (zweiter Stellvertretender Bereitschaftsleiter) Christian Benker (Stellvertretender Bereitschaftsleiter), Florian Kreß (Bereitschaftsleiter) und Alexander Kretz (Kreisbereitschaftsleiter). Foto: Marion Eckert

Das Rote Kreuz in Bad Brückenau hat bei seiner Jahreshauptversammlung, die noch vor der Versammlungseinschränkung stattgefunden hat, eine neue Bereitschaftsleitung gewählt.

Florian Kreß ist Bereitschaftsleiter, seine Stellvertreter sind Christian Benker und Andreas Kreß. Taktischer Leiter ist  Thomas Klug. Thomas Klug und Andreas Kreß haben ebenso die Fachdienstleitung des Sanitätsdienstes auf Bereitschaftsebene übernommen, Armin Stelzner die Fachdienstleitung der Motorradstaffel auf Kreisverbandsebene.

Florian Kreß (29 Jahre) kam vor vier Jahren über die Feuerwehr zum Roten Kreuz. "Ich möchte mich gerne einbringen, Zeit investieren und neuen Schwung in die Bereitschaft bringen." Christian Benker lebt in Mitgenfeld.

Er ist seit sechs Jahren beim Roten Kreuz und habe schon einige Lehrgänge und Ausbildungen absolviert. Die Neuwahl leitete Kreisbereitschaftsleiter Alexander Kretz, der den neu gewählten statt Handschlag Ernennungsurkunden und Schulterabzeichen überreichte. In Zeiten von Corona sei eine formale Bestellung auch ohne obligatorischen Handschlag gültig.

"Ich freue mich, dass junge hochmotivierte Kameraden gefunden wurden und sich der Aufgabe in Bad Brückenau stellen." Kretz bat die Mitglieder der Bereitschaft, die neue Mannschaft tatkräftig zu unterstützen.

Den Rückblick auf das vergangene Jahr gab die bisherige Bereitschaftsleiterin Kathrin Halbleib. Erneut wurde ein großes Arbeitspensum in den unterschiedlichen Bereichen geleistet. 17 Absicherungen bei diversen Veranstaltungen nahm die Bereitschaft vor, Ehrungen für langjährige Blutspender und viele Stunden Aus- und Weiterbildung prägten die Arbeit.  Neun Ausbildungsabende fanden 2019 statt, 175 Stunden Ausbildungsarbeit wurden geleistet.

Viel Zeit für Ausbildung

Im Sanitätsdienst stehen bis zu sechs Helfer zur Verfügung, die 734 Stunden bei Absicherungen leisteten. Fünf Erste-Hilfe-Kurse, fünf Reanimationstrainings und zwei Ersthelfer-Ausbildungen wurden angeboten. Insgesamt waren es 85 Stunden Breitenausbildung. Blutspenden fanden in Bad Brückenau , Oberbach und Schondra statt. 485 Stunden hat der Blutspendedienst bei elf Terminen mit 1900 Spendern und 55 Erstspendern geleistet.

Der Rettungsdienst leistete rund 3458 Stunden, davon etwa 1560 in der Rettungswache in Bad Brückenau . Die Motorradstreife war vorrangig auf der Autobahn 111 Stunden unterwegs. "Helfer vor Ort" gibt es in Schondra. Die Einsatzzeit lag bei 32 Stunden, die Bereitschaftszeit bei 5274 Stunden.

Der Behindertenfahrdienst war 70 Stunden unterwegs und 330 Stunden wurden in Öffentlichkeitsarbeit investiert. In der Summe sprach Halbleib von 11 750 ehrenamtlichen Stunden, die 2019 geleistet wurden. "Eine beachtliche Leistung."  

Über die  Aktivitäten der Schnelleinsatzgruppe informierte Thomas Klug. 31 Mitglieder gehören zur SEG,  zwölf Einsätze waren zu bewältigen, wobei drei Einsätze reine SEG-Einsätze waren, die weiteren dienten der "Spitzenabdeckung des Rettungsdienstes". 96 Stunden wurden hierbei geleistet. Übungen wurden zwölf abgehalten mit 359 Stunden und durchschnittlich sieben Helfern. Außerdem nahmen die SEG´ler an Feuerwehrübungen teil. Ehrungen wurden für langjährige Mitgliedschaft und Dienstzeit vorgenommen.

Ehrungen

Ehrennadel des Deutschen Roten Kreuzes für 60 Dienstjahre: Johann Berger

50 Dienstjahre: Erhard Löser und Hans-Jürgen Schneider.

Goldene Ehrennadel des Bayerischen Roten Kreuzes: Edith Breitenbach, Kurt Grimm, Heribert Gritsch, Roland Rienecker.

Silberne Ehrennadel Albert Ehrhard und Elke Brust.

Langjährige Mitglieder

55 Jahre: Irmgard Prucha, Sieglinde Vieres und Wolfgang Wildenauer.

50 Jahre: Erhard Löser.

45 Jahre: Michael Berger.

40 Jahre: Edith Breitenbach, Heribert Gritsch und Roland Rienecker.

35 Jahre: Christel Schroll.

30 Jahre: Rainer Schum.

25 Jahre: Erhard Albert und Elke Brust bem

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Brückenau
  • Blutspenden
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Ehrenamtliches Engagement
  • Johann Berger
  • Lehrgänge
  • Rettungsdienste
  • Rettungssanitäter
  • Rettungswachen
  • Rotes Kreuz
  • Sanitätsdienste
  • Spenderinnen und Spender
  • Veranstaltungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!